Die Wissensplattform der Neuen Regionalpolitik (NRP)

Idee Seetal (Regio-Plus-Projekt 2003 bis 2007)

Mit einem breit gefächerten Programm fördert die Regionalmarketinggesellschaft «idee seetal GmbH» das neue Image der Region Seetal. Die Vorzüge des Seetals als Wohn- und Wirtschaftsstandort sowie als Erholungsgebiet sollen besser vermarktet werden. Die Resonanz ist gross: Akteure aus den Bereichen Freizeit, Landwirtschaft, Wirtschaftsförderung, Unternehmen, Gewerbe, Gemeinden und Kanton unterstützen den vielseitigen Aktionsplan.

Trägerschaft

idee seetal GmbH

Beschrieb des Projekts 

Mit einem reichhaltigen Aktionsprogramm bemüht sich das Seetal um eine Attraktivitätssteigerung. Kooperation wird dabei gross geschrieben: Interessensgruppen aus Wirtschaft, Bildung, Kultur und Tourismus gehen die Projekte zur Image-Verbesserung gemeinsam an. Das Projekt will nicht nur eigene Programme umsetzen. «Idee seetal» unterstützt zahlreiche bestehende Aktionen und begleitet private Initiativen bei der Umsetzung ihrer Pläne.

Ein Schwerpunkt des Projekts ist der Ausbau des bestehenden Bildungsangebots. «Idee seetal» unterstützt den Start einer regionalen Tagesschule und den Aufbau einer Diplommittelschule. Kinderkrippen und Mittagstische werden in der Aufbauphase begleitet. Zudem sucht das Projektteam einen geeigneten Standort für ein Ausbildungszentrum im Bereich Erwachsenen-Bildung. Sprache, Informatik, Kultur, Bewegung, Kunst und Gestaltung sollen an der Akademie Seetal gelehrt werden.

Im Bereich Wirtschaft werden die bestehenden Aktivitäten besser vernetzt. Ein besonderer Effort gilt potentiellen Neuansiedlern. Von der Lehrstellenbörse bis zum Wochenmarkt decken die Massnahmen im Bereich Wirtschaft ein breites Spektrum ab. Auch die geplante Revision von Siedlungs- und Verkehrsrichtplan sowie bereits eingeleitete Infrastrukturvorhaben werden von «idee seetal» gefördert.

Schliesslich kommen auch Kultur und Freizeit nicht zu kurz: «Idee Seetal» unterstützt kulturelle Anlässe und begünstigt die Etablierung der Region als naturnahen Erholungsraum. Professionell umgesetzte Öffentlichkeitsarbeit soll das Tal als ideale Wohn-Region der Zentralschweiz bekannt machen aber auch das Projekt selber in der Bevölkerung verankern: «Seetal Wohntal +arbeiten +leben +auftanken».

Beteiligte Branchen

Tourismus, Gastgewerbe, Gewerbe, Handel, Landwirtschaft, Industrie und Kultur

Beteiligte Partner/Kooperation

17 Gemeinden des Luzerner Seetals, Wirtschaftsförderung Seetal, Vertreter von Unternehmen und Gewerbe sowie aus Kultur, Verkehr, Bildungsinstitutionen und Freizeit.

Projektdauer

2003 bis 2007

Projektierte Gesamtkosten

CHF 1'642'000.–

Kontakt

Idee seetal GmbH
Hans Peter Stutz, Geschäftsleiter
Baldeggstrasse 20
Postfach 364
6280 Hochdorf
Tel. +41 41 914 24 60
Fax +41 41 914 24 25
stutz@idee-seetal.ch
Website

Zurück zur Übersicht

Bild: regiosuisse.

JETZT ANMELDEN: regiosuisse-Tagung «Kohärente Raumentwicklung: von der Vision in die Praxis»

Spitzenvertreter des ARE und SECO, Praxiskenner aus den Regionen, ein OECD-Experte und weitere Akteure aus Wirtschaft und Politik geben der kohärenten Raumentwicklung an der Tagung «Kohärente Raumentwicklung: von der Vision in die Praxis» am 14. März 2017 in Biel ein Gesicht.
Bild: regiosuisse.

Nutzen Sie das NRP-Logo für Ihre Kommunikation!

Damit die NRP und die von ihr unterstützten Projekte in der Öffentlichkeit sichtbarer werden, hat das SECO ein NRP-Logo entwickelt. Dieses soll die Kommunikation des Bundes erleichtern, kann aber auch von Kantonen, Regionen, Projektträgern und weiteren Interessierten in der Öffentlichkeitsarbeit genutzt werden.
Artikel teilen