Mehrwert Holz (Regio-Plus-Projekt 2004 bis 2008)

Das im Rahmen des Regio-Plus-Projekts «Mehrwert Holz» realisierte Luzerner Holzpromotions-Zentrum engagiert sich auf kantonaler und regionaler Ebene für den Bau- und Brennstoff Holz. Mit zentral organisierten Kommunikationsmassnahmen wollen die Akteure das Image von Holz gezielt fördern. Auch die Entwicklung eines regionalen Kompetenzzentrums ist ein zentraler Aspekt des Projekts. Interessierte sollen Informationen rund um den Werkstoff Holz einfach und schnell erhalten. Ziel ist eine Stärkung der regionalen Holzwirtschaft und längerfristig die Schaffung von neuen Arbeitsplätzen.

Trägerschaft

Trägerschaft des Vereins Projekts ist ein branchenübergreifendes Gremium mit Vertretern aus wichtigen regionalen Institutionen rund um das Material Holz.

Beteiligte Branchen

Gewerbe, Handel, Landwirtschaft

Kurzbeschreibung

Die Verarbeitung von Holz läuft im Kanton Luzern vorwiegend über KMU's und kleinere Institutionen. Nur wenige Unternehmen und Verbände können sich eine professionelle Vermarktung leisten. Der Branche fehlt es an geeigneten Marketing- und Innovationsinstrumenten sowie an gemeinsamen Strukturen für eine gezielte Bearbeitung des Markts. Mit einer zentralen Plattform für die ganze Branche soll sich dies nun ändern Die Initiatoren des Luzerner Holzpromotionszentrums von mehrwertHolz lancieren auf kantonaler und regionaler Ebene gezielte Kommunikationskampagnen und bearbeiten den Absatzmarkt von Holz entlang der ganzen Wertschöpfungskette. Gemeinsam entwickeln die einzelnen, zentral organisierten Ausschüsse Produkte und erschliessen damit neue Anwendungsgebiete. Eine firmenunabhängige Beratungsstelle richtet sich an Produzenten, Verarbeiter und Kunden. Wichtiges Anliegen ist den Akteuren zudem die Förderung der Holzenergie und ein gross angelegter Wissenstransfer. In einem Kompetenzzentrum sammeln die Beteiligten umfassendes Know-how aus dem Bereich Holz. Die Sammlung berücksichtigt den Hoch- und Tiefbau, Wasser- und Kunstbau, die Holzenergie, Holzanwendungen im Innenausbau, spezifische Anwendungen wie Küchen, Bäder, Möbel oder Spielsachen sowie Holz als Rohstoff für Verbundwerkstoffe. Schriftliches Informationsmaterial aber auch persönliche Beratungsgespräche sind Bestandteile des Projekt-Konzepts.

Die Beteiligten realisieren die einzelnen Massnahmen selber oder vergeben sie als externen Auftrag. Zentrale Anlaufstelle für Interessenten ist die Projektleitung, die zwischen Kunden, Branchenmitgliedern, Beratungsstellen usw. vermittelt. Erste Informationen sollen das Publikum zudem über eine Website erhalten.

Projektdauer

2004 bis 2008

Projektierte Gesamtkosten

CHF 1'982'000.–

Kontakt

Mehrwert Holz
Hans Peter Stutz
Postfach 364
6281 Hochdorf
Tel. +41 41 914 24 44
stutz@mehrwertholz.ch

Zurück zur Übersicht

Bild: regiosuisse.

JETZT ANMELDEN: formation-regiosuisse-Konferenz 2017 «Regionalentwicklung konkret: Beispiele und Erfahrungen aus dem Terrain»

Die nächste Konferenz stellt Praxisbeispiele und -erfahrungen aus der Regionalpolitik und Regionalentwicklung ins Zentrum. Das detaillierte Programm ist nun verfügbar, melden Sie sich jetzt an!
Bild: regiosuisse.

Wussten Sie schon?

Die Arbeitslosigkeit in urbanen Gebieten schwankt stärker als im ländlichen Raum.
Artikel teilen