Bild: regiosuisse.

«SME Instrument» fördert innovative KMU

Seit dem 1. Januar 2017 können sich Schweizer KMU für Unterstützungshilfe im Rahmen des «SME Instrument» von Horizon 2020 bewerben. KMU können ihre Projekte laufend einreichen, in jedem Jahr gibt es vier Einreichetermine: Der nächste Termin ist der 3. Mai 2017.

Das «SME Instrument» wird als Teil von Horizon 2020, dem Rahmenprogramm der EU für Forschung und Innovation, umgesetzt. Es hat zum Ziel, innovative Ideen von KMU auf den Markt zu bringen, die Unternehmen dadurch profitabler zu machen und ihr Wachstum zu steigern. Dadurch soll die nachhaltige wirtschaftliche Entwicklung gefördert werden.

Unternehmen können finanzielle Unterstützung für ihre Projekte im Rahmen folgender beider Projektphasen beantragen:

  • Phase 1: Konzept- und Machbarkeitsstudie, um eine innovative Idee auf deren technische / praktische Umsetzung zu prüfen sowie die potenziellen marktwirtschaftlichen Auswirkungen festzuhalten.
  • Phase 2: Entwicklung einer bestehenden Idee bis hin zu deren Marktreife, ein Businessplan liegt bereits vor.

Auch nach Einführung des Produkts auf dem Markt bietet das «SME Instrument» Unterstützung an, allerdings nicht durch finanzielle Mittel: In Phase 3 werden die Projekte hinsichtlich deren Vermarktung, Networking (z.B. durch Zugang zu Konferenzen und Messen in neuen Märkten) usw. unterstützt.

Die Zielgruppe des «SME Instrument» sind profitorientierte KMU mit  Absicht auf Wachstum und Internationalisierung.

Artikel teilen
Bild: regiosuisse.

JETZT ANMELDEN: formation-regiosuisse-Konferenz 2017 «Regionalentwicklung konkret: Beispiele und Erfahrungen aus dem Terrain»

Die nächste Konferenz stellt Praxisbeispiele und -erfahrungen aus der Regionalpolitik und Regionalentwicklung ins Zentrum. Das detaillierte Programm ist nun verfügbar, melden Sie sich jetzt an!
Bild: regiosuisse.

Wussten Sie schon?

Die Arbeitslosigkeit in urbanen Gebieten schwankt stärker als im ländlichen Raum.