The platform for regional development in Switzerland

Trinationaler Handlungsrahmen für die grenzüberschreitende Gesundheitsversorgung am Oberrhein

Durch den Aufbau und den Betrieb des Kompetenzzentrums TRISAN in Kehl wurden zahlreiche Potenziale und zukunftsorientierte Projekte in der grenzüberschreitenden Gesundheitskooperation aufgezeigt (Interreg-Projekt TRISAN 7.2017-6.2019). Dieses operative Instrument soll verstetigt und künftig noch besser territorial verankert werden. Basis dazu bilden solide Kenntnisse der Gesundheitspolitiken und -strategien aller Teilregionen des Oberrheins.

Das Projekt adressiert den Bedarf, TRISAN als grenzüberschreitendes operatives Instrument für die grenzüberschreitende Gesundheitsversorgung nachhaltig zu etablieren, den Mangel an gemeinsamen Steuerungsinstrumenten für grenzüberschreitende Zusammenarbeit mit den Gesundheitsstrategien und -prioritäten, sowie den Mangel an Kenntnis der grenzüberschreitenden territorialen Potenziale der Gesundheitskooperation zu adressieren.

Für die institutionellen Akteure sollen nun gemeinsame adäquate Steuerungsinstrumente erarbeitet, und danach eingesetzt werden, um eine nachhaltige grenzüberschreitende Gesundheitskooperation zu gewährleisten.

ext_project.provinces
Aargau
Jura
Basel-Landschaft
ext_project.programme
NRP - INTERREG/ETZ
ext_project.duration
01.12.2019 - 30.11.2022
ext_project.financialInstrument
afp
ext_project.costs
CHF 240'000.-
costsFederation
CHF 120'000.-
costsEU
CHF 453'000.-
ext_project.contactData

Euro-Institut
Anne Dussap
Rehfusplatz 11 - Postfach 1945
77679 Kehl

dussap@trisan.org

Die strategischen Ziele und Schwerpunkte bei der Umsetzung der NRP variieren je nach Kanton und Region und sind entscheidend dafür, ob ein Projekt durch NRP-Fördermittel unterstützt werden kann.
Share article