The platform for regional development in Switzerland

SPEARS

Im Rahmen des Projektes sollen anhand einer ökotoxikologischen Bewertung die Effekte von Schadstoffgemischen und Pestizidpulsen, die aus diffusen Quellen die Fliessgewässer im Bodenseeeinzugsgebiet belasten, auf die betroffene Lebensgemeinschaft abgeschätzt werden. Zusammen mit chemischen Analysedaten und biologischen Bestandsaufnahmen ergibt sich ein integriertes Konzept zur Gewässerbewertung. Da im Bodenseeraum bisher unterschiedliche Erfassungs- und Bewertungsmethoden aufeinandertreffen, ist eine Harmonisierung der Methoden notwendig. Der am Helmholtz-Zentrum für Umweltforschung (UFZ) entwickelte SPEAR (SPEcies At Risk) Index wurde bereits in einigen Ländern Europas erprobt. Der Index muss zunächst an die Verhältnisse vor Ort angepasst und optimiert werden. Dazu sollen Tests über die Effizienz und Aussagefähigkeit durchgeführt werden. Nach der Kalibirierung und Validierung des SPEAR Index als aussagekräftiges Screeningtool steht ein integriertes Gewässerkonzept zur Verfügung, das künftig ein kosten- und arbeitssparendes Verfahren und zugleich die Vergleichbarkeit der Daten auf schweizer und europäischer Seite erlaubt.

ext_project.provinces
St. Gallen
Schaffhausen
Thurgau
Zurich
ext_project.measures
Weitere Themen
ext_project.programme
NRP - INTERREG/ETZ
ext_project.duration
01.03.2011 - 28.02.2013
ext_project.contactData

LimCo International GmbH
Almut Gerhardt
Blarerstr. 56
78462 Konstanz

almutg@web.de

Die strategischen Ziele und Schwerpunkte bei der Umsetzung der NRP variieren je nach Kanton und Region und sind entscheidend dafür, ob ein Projekt durch NRP-Fördermittel unterstützt werden kann.
Share article