La plate-forme du développement régional en Suisse

Scale(up)Alps - Bessere Bedingungen für Unternehmen im Alpenraum

Obwohl der Alpenraum führende Innovationsregionen der Europäischen Union umfasst, liegen seine Innovationskompetenzen und seine globale Wettbewerbsfähigkeit unter jenen der wichtigen EU-Innovationsdrehscheiben. Das Projekt soll vor allem
das Upscaling von Start-ups im Alpenraum fördern und die Alpenregion als gemeinsamen Raum für innovative Unternehmen und zur Schaffung von Arbeitsplätzen vermarkten.

SCALE(up)ALPS verbindet Ökosystem-Massnahmen und Wissensgemeinschaften des Alpenraums, um die Quantität und Qualität der wachstumsstarken skalierbaren Unternehmen zu fördern. Das Projekt soll einen Machbarkeitsplan auf mittlerer Ebene mit Empfehlungen zum Wachstum der Start-up-Ökosysteme erarbeiten. Zudem werden innovative öffentlich-private-Fördersysteme, die Kongruenz von Unternehmen und Kapital, die Gewinnung von Talenten sowie der offene Marktzugang zur
Verbesserung der Innovation im unternehmerischen Lebenszyklus analysiert und getestet.

Das Projekt SCALE(up)ALPS will die Bedingungen für Jungunternehmen verbessern und trägt somit zur Verbesserung der Innovation und der Kompetitivität der Schweizer Wirtschaft bei. Der Schweizer Partner, die Universität der italienischen Schweiz (USI), ist Mitglied des regionalen Innovationssystems (RIS) der Südschweiz. Das Projekt soll durch die direkte Anwendung der Ergebnisse die Kompetenzen der USI bei der Unterstützung von Start-ups stärken. Dabei werden neue, innovative Dienstleistungen erprobt, die Jungunternehmen erlauben, in den grossen Geschäftsfeldern Fuss zu fassen, sich zu vernetzen und Partner, Investoren und Kunden zu finden. Die USI wird im Rahmen des Projekts zur Realisierung einer offenen Plattform beitragen. Die Fachhochschule der italienischen Schweiz (SUPSI) ist ebenfalls am Projekt beteiligt.

Canton
Tessin
Argovie
Appenzell Rhodes-Extérieures
Appenzell Rhodes-Intérieures
Bâle-Campagne
Bâle-Ville
Berne
Fribourg
Genève
Glaris
Grisons
Jura
Lucerne
Neuchâtel
Nidwald
Obwald
Schaffhouse
Schwytz
Soleure
Saint-Gall
Thurgovie
Uri
Vaud
Valais
Zoug
Zurich
Thème
Industrie
plateformes, cluster, réseautage
Programme
Interreg
Durée du projet
01.11.2016 - 30.04.2019
Instrument de financement
à fonds perdu
Coût
CHF 155'000.-
Soutien Confédération
CHF 75'000.-
Contact

Università della Svizzera italiana USI
Via Buffi 13
6900 Lugano

Les buts stratégiques et les thèmes prioritaires mis en œuvre dans le cadre de la NPR varient selon le canton et la région et sont déterminants pour savoir si un projet peut bénéficier du soutien financier de la NPR.
Partager l'article