La plate-forme du développement régional en Suisse

Vorstudie Autobahnkirche A13 Andeer

Die Idee einer Autobahnkirche in Andeer nimmt Bezug zu mittelalterlichen Wegkapellen und soll den Bedürfnissen der heutigen Zeit angepasst sein. Eine alte Tradition kann so im 21. Jahrhundert weitergeführt werden. An der A13 bei Andeer, einer der wichtigsten Nord-Süd-Verkehrsachsen im Alpenraum, soll die erste Autobahnkirche der Schweiz erstellt und betrieben werden. Dies mit dem Ziel, den Durchreisenden einen Raum für Stille, Gebet sowie Rast zu bieten und einen Beitrag zum Erhalt der regionalen Baukultur und zur Entwicklung des Kulturtourismus zu leisten. Die Kirche soll einen direkten Vollanschluss an die Autobahnabfahrt haben, Parkplätze sowie sanitäre Anlagen aufweisen und auch für den Langsamverkehr erschlossen werden. In einem ersten Schritt soll durch ein Architekturbüro eine Vorstudie mit Varianten erarbeitet werden. Weitere werden Fundraising-Grundlagen erarbeitet, um die Gesamtfinanzierung des Baus der Autobahnkirche sicherzustellen.

Canton
Grisons
Thème
Tourisme
etudes de faisabilité, concepts de développement, stratégies
Programme
NPR
Durée du projet
06.02.2019 - 31.03.2020
Instrument de financement
afp
Coût
CHF 85'000.-
Soutien Confédération
CHF 20'000.-
Les buts stratégiques et les thèmes prioritaires mis en œuvre dans le cadre de la NPR varient selon le canton et la région et sont déterminants pour savoir si un projet peut bénéficier du soutien financier de la NPR.
Partager l'article