La plate-forme du développement régional en Suisse

Positionierung Parc la Mutta, Falera – megalithische Kultstätte

Beim Parc la Mutta in Falera handelt es sich um eine megalithische Kultstätte. Die in der mittleren Bronzezeit (1600-1200 v. Chr.) entstandene Anlage von Falera ist die grösste und wichtigste Megalithenanlage der Schweiz. Sie steht unter archäologischem Schutz. Die megalithische Kultstätte ist ein einzigartiges Zentrum, welches Astronomie, Mathematik und bronzezeitlichen Kult verbindet. Das Projekt verfolgt das Ziel, das gesamtwirtschaftliche Potenzial des Parc la Mutta zu erschliessen und als Basis für die zukünftige touristische Entwicklung der Gemeinde Falera zu etablieren. Ergänzend soll das touristische Gesamterlebnis Falera positioniert und profiliert werden. Mit einer Überarbeitung und Professionalisierung der Strukturen der touristischen Leistungserbringung vor Ort sollen zudem Rahmenbedingungen geschaffen werden, damit das Dorf Falera mit einem komplementären und ganzjährigen Angebot zur Destination Flims Laax beitragen kann.

Canton
Grisons
Thème
Tourisme
développement des produits et services
Programme
NPR
Durée du projet
18.01.2019 - 30.09.2019
Instrument de financement
afp
Coût
CHF 95'000.-
Soutien Confédération
CHF 17'500.-
Les buts stratégiques et les thèmes prioritaires mis en œuvre dans le cadre de la NPR varient selon le canton et la région et sont déterminants pour savoir si un projet peut bénéficier du soutien financier de la NPR.
Partager l'article