La plate-forme du développement régional en Suisse

AI-Konferenz 2020–2022 (Vorprojekt)

Dank ihrer Fähigkeit zur Datenverarbeitung bietet Artificial Intelligence (AI) Unternehmen, insbesondere auch KMUs, neue Chancen. Dennoch denkt nur jede fünfte Schweizer Firma, dass AI künftig in der eigenen Branche zum Einsatz kommen wird. Gleichzeitig gibt es in der Schweiz renommierte Universitäten und Forschungseinrichtungen, die im Bereich AI forschen. Aufgrund der Nähe zur Spitzenforschung betreiben auch renommierte Technologiekonzerne ihre AI-Forschung von der Schweiz aus. Eine Vielzahl hier ansässiger Unternehmen, aber auch Gesellschaft und Politik, könnte somit von den Forschungs- und Entwicklungsaktivitäten profitieren. Durch eine jährlich stattfindende Konferenz soll das grosse Potenzial von AI für Wirtschaft, Wissenschaft, Gesellschaft und Politik besser nutzbar gemacht werden.

Im Rahmen des Vorprojekts «AI-Konferenz 2020–2022» sollen die Grundlagen für eine jährlich stattfindende, internationale AI-Konferenz in Pfäffikon SZ erarbeitet werden. Die Konferenz steht unter dem Patronat von Bundesrat Guy Parmelin (Vortsteher des Eidgenössischen Departements für Wirtschaft, Bildung und Forschung). Mit der Konferenz verbunden sind auch die Lancierung eines AI-Awards für die besten und zukunftsweisendsten AI-Projekte sowie die Lancierung einer Bildungs- und Weiterbildungsoffensive für KMU und die Bevölkerung im Bereich AI. 

Canton
Schwytz
Thème
Industrie
Numérisation
plateformes, cluster, réseautage
Programme
NPR
Durée du projet
01.04.2020 - 31.12.2020
Instrument de financement
à fonds perdu
Coût
CHF 75'000.-
Soutien Confédération
CHF 25'000.-
Les buts stratégiques et les thèmes prioritaires mis en œuvre dans le cadre de la NPR varient selon le canton et la région et sont déterminants pour savoir si un projet peut bénéficier du soutien financier de la NPR.
Partager l'article