La piattaforma per lo sviluppo regionale in Svizzera

Allergiecampus Davos

Der Allergiecampus Davos soll ein Kompetenzzentrum mit internationaler Ausstrahlung werden. An einem Ort sollen die Spitzenforschung, die klinische Versorgung und Anwendung, die Aus- und Weiterbildung sowie die Austragung wissenschaftlicher und anwendungsorientierter Kongresse, Tagungen und Workshops vereint werden. Durch die räumliche Nähe der Partner, das Schweizerische Institut f. Allergie - und Asthmaforschung (SIAF), das Christine Kühne – Center for Allergy Research and Education (CK-CARE) und die Hochgebirgsklinik (HGK) können auf dem Campus Forschungsresultate in die klinische Arbeit eingebracht und somit in der praktischen Anwendung umgesetzt werden. Das SIAF erhält aufgrund des Netzwerks zu angeschlossenen ambulanten und stationären Zentren (beispielsweise Zürich, St. Gallen, München, Bonn) die Chance, translationale und interdisziplinäre Forschung auf höchstem Niveau zu betreiben.

Cantone
Grigioni
Tema
Sanità
infrastrutture a valore aggiunto
Programma
NPR
Durata del progetto
02.04.2018 - 31.10.2019
Strumento per il finanziamento
mutuo
Costo
CHF 17'316'542.-
Contributo Confederazione
CHF 2'000'000.-
Gli obiettivi strategici e le priorità di attuazione della NPR variano da Cantone a Cantone e da regione a regione e sono determinanti per la scelta dei progetti che verranno sostenuti con i fondi NPR.
Condividi articolo