La piattaforma per lo sviluppo regionale in Svizzera

Vereinbarkeit Arbeiten und Wohnen

Ein Potenzialbericht (Village Office, 2019) zeigt, dass täglich rund 60 % der arbeitsfähigen Bevölkerung aus den Gemeinden des Zürcher Berggebietes zu ihrer Arbeitsstelle pendeln. Die Hauptzielorte sind Zürich und Winterthur. Da die PendlerInnen einen Grossteil ihres Lebensunterhaltes ausserhalb der Wohngemeinden bestreiten, verlieren diese an Wertschöpfung (z.B. Mittagessen und Einkauf in ihrem Wohnort). Das Volumen an Qualitätszeit für Familie und Freizeit sinkt, und der Stress für die Zurücklegung des Arbeitsweges ist gerade zu Stosszeiten hoch. Zurzeit sind noch keine wirklich idealen Möglichkeiten für dezentrales Arbeiten vorhanden.

Aus diesem Grund braucht es Angebote zur besseren Vereinbarkeit von Arbeiten und Wohnen. Gesellschaftliche Standortmehrwerte (z.B. durch Coworking-Spaces) ermöglichen nicht nur eine höhere Lebensqualität, sondern auch Effizienz- und Produktivitätsvorteile. Zudem wird dazu beigetragen, dass die Wertschöpfung vermehrt in der Region bleibt. Das Regionalmanagement erarbeitet in enger Zusammenarbeit mit Akteuren und Gemeinden Konzepte, sucht Standorte und (Finanzierungs-)Partner oder arbeitet bei der Ausgestaltung günstiger Rahmenbedingungen mit.

Cantone
Zurigo
Tema
Altri temi
cooperazione e collegamento in rete interaziendale
Programma
NPR
Durata del progetto
01.01.2020 - 31.12.2023
Strumento per il finanziamento
a fondo perduto
Costo
CHF 50'000.-
Contributo Confederazione
CHF 20'000.-
Gli obiettivi strategici e le priorità di attuazione della NPR variano da Cantone a Cantone e da regione a regione e sono determinanti per la scelta dei progetti che verranno sostenuti con i fondi NPR.
Condividi articolo