Die Plattform für Regionalentwicklung in der Schweiz

graubündenVIVA – Genuss aus den Bergen (Ouvertüre 2018)

Im 2016 und 2017 wurden im Auftrag des Kanton Graubündens umfangreiche Vorarbeiten im Rahmen des «Tourismusprogramm Graubünden 2014–2021» (NRP) geleistet. Die daraus vorliegenden Grundlagen zeigen auf, wie Wirtschaftspartner, Verbände und Organisationen in die breit abgestützte Umsetzung eingebunden werden können und zur Finanzierung der gemeinsamen Aktivitäten beitragen. Der Verein graubündenVIVA will den Kanton Graubünden in enger Zusammenarbeit mit Produzenten, landwirtschaftlichen und touristischen Organisationen sowie Verbänden und Wirtschaftspartnern zur Hochburg der alpinen Genusskultur machen. Das mehrjährige Programm wird ab Mai 2018 mit verschiedenen «Ouvertüren-Formaten» in Graubünden und ausserhalb des Kantons lanciert und macht graubündenVIVA so erlebbar. Das Besuchererlebnis von graubündenVIVA baut mehrheitlich auf bereits vorhandenen Formaten auf, die kultiviert, optimiert und so miteinander vernetzt werden, dass ein grosses Bild der Bündner Genusskultur entsteht. Die Aktivitäten von graubündenVIVA sind nicht nur auf Gäste ausgerichtet, sondern helfen auch mit, das Bewusstsein von Einheimischen für die Bedeutung von regionalen Produkten und touristischen Potenzialen zu stärken. Die Zusammenarbeit von Landwirtschaft und Tourismus respektive von Produzenten und Veredlern mit der Hotellerie, der Gastronomie und mit Veranstaltern soll intensiviert werden. Dies soll zur Erhöhung von Umsätzen und zur Steigerung der Wertschöpfung führen.

Kanton
Graubünden
Thema
Tourismus
Angebots- und Produktentwicklung
Programm
NRP
Projektdauer
08.03.2018 - 31.03.2019
Finanzierungs- instrument
à fonds perdu
Projektkosten
CHF 2'258'000.-
Förderung Bund
CHF 327'500.-
Die strategischen Ziele und Schwerpunkte bei der Umsetzung der NRP variieren je nach Kanton und Region und sind entscheidend dafür, ob ein Projekt durch NRP-Fördermittel unterstützt werden kann.
Artikel teilen