Die Plattform für Regionalentwicklung in der Schweiz

Umnutzung Kloster Maria der Engel

Die Stiftung Kloster Maria der Engel Appenzell bezweckt gemäss Stiftungsurkunde den Erhalt der denkmalgeschützten Klosteranlage sowie die Ermöglichung eines spirituellen Lebens. Der Stiftungsrat hat in seiner Strategiearbeit für die vier Stiftungsbereiche Gemeinschaft, Gästehaus, Treffpunkt (Klosterladen mit Garten- /Parkanlage) und Miethäuser Zweck (Mission), Vision, Gesamtziel sowie Stossrichtungen und Massnahmen zur Erfüllung des Stiftungsauftrags formuliert.

Ein grobes Raumnutzungskonzept für die Nutzung der Klosteranlage und ein Etappierungskonzept für die nächsten 10 Jahre liegen vor. Die geschätzten Investitionskosten für die Renovationen liegen bei Fr. 9 Mio.

Mithilfe eines Tourismusexperten soll ein Businessplan/Betriebskonzept erstellt werden. Fokus des Businessplans/Betriebskonzepts sind die Bereiche Gästehaus und Klostertreffpunkt mit Klosterladen. Ziel ist es, einerseits neue Übernachtungsangebote im Tiefpreissegment zu schaffen und andererseits einen Klosterladen mit Eigenprodukten in Bioqualität aufzubauen und zu betreiben.

Kanton
Appenzell Innerrhoden
Thema
Tourismus
Machbarkeitsstudien, Entwicklungskonzepte, Strategien
Programm
NRP
Projektdauer
01.10.2019 - 30.04.2020
Finanzierungs- instrument
afp
Projektkosten
CHF 113'500.-
Förderung Bund
CHF 16'000.-
Die strategischen Ziele und Schwerpunkte bei der Umsetzung der NRP variieren je nach Kanton und Region und sind entscheidend dafür, ob ein Projekt durch NRP-Fördermittel unterstützt werden kann.
Artikel teilen