La piattaforma per lo sviluppo regionale in Svizzera

C-TEMAlp - Continuity of Traditional Enterprises in Mountain Alpine Space areas

Das Projekt C-TEMAlp (Continuity of Traditional Enterprises in Mountain Alpine Space areas) möchte die unternehmerische Aufgabe der Unternehmensnachfolge nicht nur als organisatorischen Vorgang begleiten und unterstützen, sondern diese Entwicklungsphase als Chance für Innovation, Diversifikation und Steigerung der Gesamtattraktivität von KMU begreifen. Einen der Schlüssel, um diese Ziele zu erreichen sieht das Projekt in der transnationalen Vernetzung der Akteure im Bereich Unternehmensnachfolge. Dies nicht primär, um Matchingdatenbanken aufzubauen, sondern um diese neue und komplementäre Services und Anknüpfungspubkte für zukünftige Aktivitäten zu finden.

Das Projekt unterstützt die "Verbesserung der Innovation und der Kompetitivität als Beitrag zur wirtschaftlichen Entwicklung", indem es den Fortbestand von KMU duch gute Vorbereitung, Unterstützung und Begleitung bei der Übergabe von Unternehmen. Gleichzeitig bietet die Unternehmensnachfolge als Entwicklungsphase eines KMU auch eine grosse Chance zur strategischen Erneuerung und Stärkung der Innovationskraft und letztlich Wettbewerbsfähigkeit von KMU.

Die Hochschule für Technik und Wirtschaft Chur (HTW Chur) ist verantwortlich, zusammen mit dem Amt für Wirtschaft und Tourismus Graubünden, für das KMU-Zentrum Graubünden und steht also in engem Kontakt mit den KMUs.

Cantone
Argovia
Appenzello Esterno
Appenzello Interno
Basilea Campagna
Basilea Città
Berna
Friburgo
Ginevra
Glarona
Grigioni
Giura
Lucerna
Neuchâtel
Nidvaldo
Obvaldo
Sciaffusa
Svitto
Soletta
San Gallo
Ticino
Turgovia
Uri
Vaud
Vallese
Zugo
Zurigo
Tema
Industria
coaching
Programma
Interreg
Durata del progetto
16.12.2015 - 15.12.2018
Strumento per il finanziamento
à fonds perdu
Costo
CHF 135'000.-
Contributo Confederazione
CHF 87'000.-
Costi complessivi UE
€ 1'540'447.-
Contatto

HTW Chur, Schweizerisches Institut für Entrepreneurship SIFE
7000 Chur

Gli obiettivi strategici e le priorità di attuazione della NPR variano da Cantone a Cantone e da regione a regione e sono determinanti per la scelta dei progetti che verranno sostenuti con i fondi NPR.
Condividi articolo