Die Plattform für Regionalentwicklung in der Schweiz

Kompetenzzentrum Komplementärmedizin

Kompetenzzentrum Komplementärmedizin

Die Komplementärmedizin gewinnt zunehmend medizinisch und wirtschaftlich an Bedeutung. Das Konzept des Regionalspitals Emmental in Langnau ist diesbezüglich einmalig. Als erste komplementärmedizinische Abteilung an einem öffentlichen Akutspital kommt dem Spital eine Pionierrolle zu. Im Rahmen der Weiterentwicklung in Zusammenarbeit mit der Universität Bern soll die Abteilung gestärkt werden: Sie soll einen wichtigen Beitrag in der komplementärmedizinischen Versorgung im Kanton leisten. Mit der Integration konventioneller und komplementärer Medizin kann das Emmental im Gesundheitswesen eine attraktive Nische besetzen. Das marktgerechte Angebot im Gesundheitswesen wird zur Sicherung der Wertschöpfung und der Arbeitsplätze des gesamten Regionalspitals Emmental beitragen.

Kanton
Bern
Thema
Bildung und Gesundheit
Programm
NRP
Projektdauer
01.01.2008 - 01.01.2012
Finanzierungs- instrument
à fonds perdu
Projektkosten
CHF 120'000.–
Kontakt
beco, Tourismus und Regionalentwicklung
Leiter TouReg
Daniel Wüthrich
Münsterplatz 3
3011 Bern
Schweiz
Bern
daniel.wuethrich@vol.be.ch
Die strategischen Ziele und Schwerpunkte bei der Umsetzung der NRP variieren je nach Kanton und Region und sind entscheidend dafür, ob ein Projekt durch NRP-Fördermittel unterstützt werden kann.
Artikel teilen