Die Plattform für Regionalentwicklung in der Schweiz

Flächenpotenzialanalyse St.Gallen/Raum+ Nachführung 2017

Die Flächenpotenzialanalyse bezweckt die Ermittlung von Flächen, die für die Entwicklungsmöglichkeiten bestehender Betriebe und Neuansiedlungen entscheidend sind. Sie basiert auf der ETH-Methode Raum+ und muss als Instrument stets aktuell bleiben. Deshalb wird die Erhebung alle drei bis vier Jahre durchgeführt. Die Flächenpotenzialanalyse ist der erste Schritt in der kantonalen Arbeitszonenbewirtschaftung und wird in Zusammenarbeit mit dem Amt für Raumentwicklung und Geoinformation sowie dem Amt für Wirtschaft und Arbeit betrieben. Geeignete Potenziale werden basierend auf dieser Analyse im kantonalen Richtplan verankert und können dann priorisiert entwickelt werden (Arealentwicklung). Das Projekt ermöglich somit dem Kanton, stets die am besten geeigneten Grundstücke und Immobilien für die regionale wirtschaftliche Entwicklung bereitzustellen.
Kanton
St. Gallen
Thema
Industrie
Programm
NRP
Projektdauer
01.01.2017 - 31.12.2017
Finanzierungs- instrument
à fonds perdu
Projektkosten
CHF 62'382.–
Förderung Bund
CHF 7'797.75
Kontakt
ProRaum Consult, Karlsruhe
Die strategischen Ziele und Schwerpunkte bei der Umsetzung der NRP variieren je nach Kanton und Region und sind entscheidend dafür, ob ein Projekt durch NRP-Fördermittel unterstützt werden kann.
Artikel teilen