Die Plattform für Regionalentwicklung in der Schweiz

Touristische Standortentwicklung Pany-Luzein / St. Antönien

Pany-Luzein will die attraktivste Ferienregion des Prättigaus und das Eingangstor zum Wander- und Klettergebiet Rätikon sein. Dazu soll die REKA-Feriensiedlung in Pany (51 Wohnungen) optimale Rahmenbedingungen erhalten. Drei Teilprojekte werden umgesetzt: Sanierung des alpinen Schwimmbads auf 1300 Meter Höhe mit einmaliger Panoramasicht (Eröffnung im Sommer 2010); kinder- und kinderwagengerechter Ausbau eines Wanderwegs nach St. Antönien (Herbst 2011); Beschneiungsanlage Skilift Pany zur Sicherung des Winterangebots (Herbst 2011). Aufgrund des Projekts hat die Schweizer Reisekasse REKA CHF 1'000'000 in den Standort investiert und diesen mit «Re-Ra-Rätikon» neu positioniert. Zu «Re-Ra-Rätikon» gehören Spiel- und Naturerfahrungserlebnisse für alle auf dem Wanderweg nach St. Antönien und im Dorf Pany. Mit der Eröffnung von «Re-Ra-Rätikon» wurde das Gesamtprojekt Ende Juli 2012 abgeschlossen.

Kanton
Graubünden
Thema
Tourismus
Programm
NRP
Projektdauer
01.01.2008 - 31.07.2012
Projektkosten
CHF 3'400'000.–
Förderung Bund
CHF 300'000.–
Förderung Kanton(e)
CHF 600'000.–
Finanzierung Dritte
CHF 2'500'000.–
Kontakt
Regionalverband Pro Prättigau
Geschäftsführer/Projektkoordination
Georg Fromm
Hauptstrasse 3
7240 Küblis
Schweiz
Graubünden
+41 81 332 44 44
g.fromm@propraettigau.ch
Die strategischen Ziele und Schwerpunkte bei der Umsetzung der NRP variieren je nach Kanton und Region und sind entscheidend dafür, ob ein Projekt durch NRP-Fördermittel unterstützt werden kann.
Artikel teilen