Die Plattform für Regionalentwicklung in der Schweiz

Robotik in der Hotellerie

Die Hotellerie ist geprägt von einer starken Abhängigkeit vom Umsatz mit den Zimmern und in der Restauration und kann kaum alternative Zusatzumsätze generieren. Die hohen Personalkosten von über 42 Prozent, der zunehmende Fachkräftemangel sowie die fortschreitende digitale Transformation zwingen die Hotellerie künftig neue Wege zu gehen.

 

Mit dem 120cm grossen humanoiden Roboter namens Pepper, begegnet die Hotellerie, diesen Herausforderungen auf innovative Weise. Pepper wird befähigt sein, den Gast ein- und auszuchecken, aber auch Concierge-Dienste wie eine Tischreservation im Restaurant zu tätigen. Damit entlastet er die Rezeption zu Stosszeiten, übernimmt wiederkehren Tätigkeiten und adressiert neue digitale Gästebedürfnisse. Pepper wird während des Projekts nicht nur programmiert, sondern bereits im Hotel Opera in Zürich eingesetzt.

 

Das Projekt realisiert somit die kostspielige Erstprogrammierung von Pepper speziell für die Hotellerie und schafft somit einen gezielten Mehrwert für zukünftig ebenfalls interessierte Hotels. Gleichzeitig kommt auch der menschliche Faktor nicht zu kurz, da die Chancen und Risiken des Robotereinsatzes fundiert wissenschaftlich analysiert werden und die Ergebnisse der gesamten Tourismusbranche zur Verfügung stehen werden.  

 

Ziele

Pepper soll fit werden für die Hotellerie und damit künftig von allen Hotels als «Mitarbeiter» in Betracht gezogen werden, weil er:

  • das positive Gästeerlebnisses steigert
  • eine gezielte Positionierung als Techhotel möglich macht
  • Hürden für den Robotereinsatz abbaut, indem die kostspielige Erstprogrammierung in diesem Projekt realisiert wird
  • Arbeitsprozesse (An- und Abreise des Gastes) vereinfacht und digitalisiert
  • eine Ergänzung der Mitarbeiterpräsenz durch technischen «Ansprechpartner» (24-h Verfügbarkeit) darstellt
  • Mitarbeiterkosten durch technische Unterstützung (bspw. statt eines Nachtportiers pro Hotel, einen Kontakt für drei Hotels in der Nacht) besser planbar werden
  • eine nahtlose Integration von weiteren Dienstleistungen (beispielsweise Verkauf von Taxifahren oder Seilbahntickets) ermöglicht

 

Partner

  • Opera Hotel Zürich
  • welcome hotels
  • Avatarion
  • GetLocal
  • HTW Chur (FH Graubünden)
  • HotellerieSuisse
Thema
Tourismus
Digitalisierung
Programm
Innotour
Projektdauer
01.01.2019 - 30.11.2019
Finanzierungs- instrument
à fonds perdu
Förderung Bund
CHF 275'000.–
Kontakt
Ambassador & Opera AG
Falkenstrasse 5
8008 Zürich
Schweiz
Zürich
+41 44 258 98 98
welcome@ambassadorhotel.ch
http://www.ambassadorhotel.ch
Artikel teilen