Die Plattform für Regionalentwicklung in der Schweiz

Die Dreiländersammlung

Die Sammlung des Dreiländermuseums macht Gemeinsamkeiten und nationale Unterschiede am Oberrhein anschaulich. Zahlreiche internationale wissenschaftliche Tagungen haben gezeigt, dass es sich europaweit um die einzige Sammlung dieser Art handelt.

 
Die Sammlung befindet sich bereits zu lange in provisorisch angemieteten, konservatorisch ungeeigneten Räumen und ist kaum zugänglich. Sie wird in der Regel für Ausstellungen im Dreiländermuseum genutzt, jedoch ihr grosses touristisches Potential für den gesamten Oberrhein wurde bislang nicht erschlossen.

 
Ziel des Projektes ist es, die Sammlung durch einen Depotbau für die Zukunft zu sichern und ihre Originale grenzüberschreitend zugänglich zu machen. Verschiedene Projekte während der Förderperiode sollen zeigen, wie die Sammlung bei Ausstellungen in den Nachbarländern, für Recherchen zu grenzüberschreitenden Themen, in der Aus- und Weiterbildung oder als begleitende App für Touristen und heimische Bewohnerinnen und Bewohner auf Fahrrad- und Wanderwegen eingesetzt werden kann.
Auch nach dem Ende der Förderung durch Interreg soll die Sammlung weiter frei zugänglich sein.

Kanton
Basel-Stadt
Aargau
Jura
Thema
Tourismus
Weitere
Programm
Interreg
Projektdauer
01.03.2020 - 28.02.2023
Finanzierungs- instrument
à fonds perdu
Projektkosten
CHF 93'465.-
Förderung Bund
CHF 21'079.-
Gesamtkosten EU
€ 1'991'352.-
Die strategischen Ziele und Schwerpunkte bei der Umsetzung der NRP variieren je nach Kanton und Region und sind entscheidend dafür, ob ein Projekt durch NRP-Fördermittel unterstützt werden kann.
Artikel teilen