Die Plattform für Regionalentwicklung in der Schweiz

Interreg-Kleinprojektefonds für grenzüberschreitende Kooperationsprojekte auf lokaler und regionaler

Interreg-Kleinprojektefonds für grenzüberschreitende Kooperationsprojekte auf lokaler und regionaler
In der Bodenseeregion besteht die Tradition der nachbarschaftlichen Zusammenarbeit, die sich in zahlreichen Institutionen über die Grenzen hinweg manifestiert. Weniger ausgeprägt sind grenznachbarschaftliche Kontakte jedoch auf Ebene der Bevölkerung und Gesellschaft.
Der Kleinprojektefonds der Internationalen Bodensee Konferenz soll zum einen mit eigenen Mitteln die grenzüberschreitende Zusammenarbeit der zivilgesellschaftlichen Ebene (Bürger, Initiativen, Vereine, NGO, Verbände) fördern. Zum anderen soll mit Unterstützung der Fördergelder der Aufbau kleinerer, langfristiger Kooperationen beispielsweise im grenzüberschreitenden Tourismus, aber auch die Zusammenarbeit zwischen Bürgern und Institutionen unterstützt werden. Gefördert werden insbesondere Projekte, die auf Erfahrungsaustausch und Netzwerkbildung abzielen und die Grundlage für weiterführende gemeinsame Projekte schaffen und die Modellcharakter besitzen oder neuartige Ansätze für gemeinsame Herausforderungen in der Bodenseeregion entwickeln.
Kanton
Appenzell Ausserrhoden
Appenzell Innerrhoden
Schaffhausen
St. Gallen
Thurgau
Zürich
Thema
Tourismus
Programm
Interreg
Projektdauer
01.07.2015 - 31.03.2021
Finanzierungs- instrument
à fonds perdu
Projektkosten
CHF 1'016'970.–
Förderung Bund
CHF 152'545.50
Gesamtkosten EU
€ 996'000.–
Kontakt
Internationale Bodensee Konferenz, Klaus-Dieter Schnell
NRP
Die strategischen Ziele und Schwerpunkte bei der Umsetzung der NRP variieren je nach Kanton und Region und sind entscheidend dafür, ob ein Projekt durch NRP-Fördermittel unterstützt werden kann.
Artikel teilen