Die Plattform für Regionalentwicklung in der Schweiz

Angebotsgestaltung «mira!cultura Surselva»

Im Jahr 2015 hat das Museum Regiunal Surselva (MRS) eine Ausbildung zur Kulturführerin/zum Kulturführer konzipiert, organisiert und mit fachlich ausgewiesenen Dozenten durchgeführt. Unter dem Namen «mira!cultura-Ortsführungen» wurde daraus ein touristisches Angebot lanciert mit den folgenden Kerneigenschaften: Einheimische Guides zeigen Feriengästen, Schulklassen und Einheimischen die Kulturschätze der Surselva und schaffen authentische Begegnungsmöglichkeiten. Jede Führung hat einen eigenen Schwerpunkt und Titel, dauert 90 Minuten und kann von Gruppen zu einem individuell vereinbarten Termin gebucht werden.

Der Erfolg der Ausbildung und die Motivation der Führerinnen und Führer erforderten von MRS den unverzüglichen Aufbau von organisatorischen Strukturen für Koordination, Kundenberatung, Offerten, Buchung, Rechnungsstellung und Lohnzahlung. Der Betrieb der «mira!cultura-Ortsführungen» wird bisweilen mit diesen provisorischen Strukturen vom Sekretariat des MRS gewährleistet. Darüber hinaus können jedoch die noch vorhandenen Potenziale für die weitere Produktentwicklung und den Verkauf nicht aktiviert und abgeholt werden. Die Erfahrungen der ersten eineinhalb Jahren zeigen, dass das Angebot in der Region breit abgestützt ist. Das festgehaltene Potenzial soll nun in einem Nachfolgeprojekt erschlossen und das Angebot längerfristig gesichert werden.

Mit dem Projekte streben der Stiftungsrat und die Museumsleitung ein dreijähriges Aufbauprogramm an, die «mira!cultura-Ortsführungen» als ökonomisch selbsttragendes Angebot mit Wertschöpfung und Absicherung der Arbeitsplätze von Geschäftsstelle und Kulturführerinnen/Kulturführer im Angebotsportefeuille der Destination Surselva zu verankern.
Kanton
Graubünden
Thema
Tourismus
Programm
NRP
Projektdauer
04.12.2016 - 30.06.2020
Finanzierungs- instrument
à fonds perdu
Projektkosten
CHF 160'000.–
Förderung Bund
CHF 30'000.–
Kontakt
Museum Regiunal Surselva
NRP
Die strategischen Ziele und Schwerpunkte bei der Umsetzung der NRP variieren je nach Kanton und Region und sind entscheidend dafür, ob ein Projekt durch NRP-Fördermittel unterstützt werden kann.
Artikel teilen