Rigi Plus (NRP-Projekt von 2009 bis 2011)

Dieses Projekt wurde im November 2010 als beispielhaft ausgewählt.

Rigi Plus (NRP-Projekt von 2009 bis 2011)

Rigi Plus ist ein kantonsübergreifendes Vernetzungsprojekt der Kantone Schwyz und Luzern. Es will die Zusammenarbeit in der Region fördern, Projekte und Massnahmen initiieren sowie diese bei der Umsetzung unterstützen.

Das Projekt strebt beispielhaft eine koordinierte Entwicklung in einem Kantonsgrenzen überschreitenden funktionalen Raum an. Es ist in übergeordneten Strategien der beiden Kantone Schwyz und Luzern gut verankert und mit anderen Politikbereichen abgestimmt (z.B. Tourismus). Es setzt den Schwerpunkt bei der Einzigartigkeit und der Stärke dieser Region und versucht die Kräfte zu bündeln. Dadurch kann ein gezielter Mitteleinsatz in Projekte und Massnahmen erwartet werden.

Ziele und erwartete Wirkungen

Das Projekt Rigi Plus soll die Rigi mit ihren rund 50‘000 Einwohnerinnen und Einwohnern als Wohn-, Lebens- und Arbeitsraum sowie als Tourismus- und Ferienregion stärken. Im Mittelpunkt steht dabei die nachhaltige Inwertsetzung der Einzigartigkeit der Rigi. Dadurch sollen Wachstumsimpulse für die wirtschaftliche Entwicklung der neun Gemeinden der Region erreicht werden. Rigi Plus versucht, die zahlreichen Einzelprojekte und Massnahmen, die in der Region geplant bzw. bereits umgesetzt werden, integrativ miteinander zu vernetzen sowie weitere Projekte und Massnahmen zu initiieren und bei der Umsetzung zu unterstützen. Rigi Plus wird damit das Dach darstellen, an dem sich alle Akteure auf der Rigi orientieren, d.h. die Gemeinden, die Kantone, die Korporationen, die Bewohnerinnen und Bewohner und natürlich die Unternehmen. Die aufbereiteten Daten und Informationen geben Aufschluss darüber, wie der Berg mit seinen 50‘000 Anwohnern in den neun Rigi-Gemeinden, den rund 200 ständigen Bewohnern auf dem Berg sowie den über 600‘000 Rigi-Gästen strukturiert und organisiert ist – und wo Optimierungen möglich sind.

Tätigkeiten im Projekt

Rigi Plus wird über vier parallel laufende Module entwickelt und umgesetzt:

  • Modul 1: Eine Vision und ein Leitbild entwickeln
  • Modul 2: Konkrete Massnahmen auslösen und Projektträger begleiten
  • Modul 3: Menschen (Akteure) sensibilisieren und Inhalte kommunizieren
  • Modul 4: Die notwendigen Ressourcen und Kapazitäten bereitstellen (Prozessmanagement)

Die Projektgruppe hat sich auf vier strategische Projekte verständigt:

  • Rigi all inclusive
  • Raumordnungskonzept/Nutzungsplanung
  • Wandern/Langsamverkehr
  • Autofreie Rigi

Die laufenden Aktivitäten an der Rigi

Der Themenspeicher von RigiPlus ist randvoll – an vielen Projektfronten wird gearbeitet. Als besonderer Leuchtturm aller Rigi-Aktivitäten ragt das neue Botta-Mineralbad & Spa auf Rigi Kaltbad hervor, das im Frühling 2012 eröffnet wird. Weitere Projekte auf der «Drehscheibe Kaltbad» sind der Neubau Bahnhof und Geleise, die Wohnungen auf der Bellevue-Liegenschaft und die Sanierung der Hostellerie.

Daneben gibt es verschiedene Vorprojekte, Umsetzungsprojekte und Vernetzungsprojekte. Eine Projektbewertungsmatrix klärt bei allen geplanten Projekten die Leitbildverträglichkeit. Verschiedene Gruppen, Personen und Organisationen sind dabei, in all den Bereichen gute, vernetzte und kunden-freundliche Gesamtlösungen zu realisieren.

Rigi Plus ist als zeitlich begrenzter Entwicklungsprozess auf drei Jahre (2009–2011) angelegt.

Erfolgsfaktoren

Das Vernetzungsprojekt Projekt Rigi Plus ist mit seinem integralen Entwicklungs- und Prozessansatz gut aufgestellt. Entscheidend wird sein, dass aus der Bevölkerung und der Wirtschaft Erfolg versprechende Projekte initiiert und dass für diese zuverlässige Trägerschaften gefunden werden.

Kanton
Luzern
Schwyz
Thema
Tourismus
Programm
NRP
Projektdauer
01.03.2009 - 01.03.2011
Programm
Überkantonal
Kontakt
Rigi Plus
Amt für Wirtschaft Kanton Schwyz, Regionalpolitik
Alexander Carisch
Bahnhofstrasse 15
6431 Schwyz
Schweiz
Schwyz
+41 41 819 16 96
alexander.carisch@sz.ch
NRP
Die strategischen Ziele und Schwerpunkte bei der Umsetzung der NRP variieren je nach Kanton und Region und sind entscheidend dafür, ob ein Projekt durch NRP-Fördermittel unterstützt werden kann.
Artikel teilen