The platform for regional development in Switzerland

Ertüchtigung bestehende Bergstation Seilbahn Brunni-Alpgschwänd

Die 8er Seilbahn Brunni-Alpgschwänd wurde 1999/2000 erstellt. In diesem Zusammenhang wurde bereits ein Investitionshilfe-Darlehen gesprochen, welches in der Zwischenzeit vollständig zurückbezahlt wurde. Die Luftseilbahn erschliesst das Alpgschwänd und wird von Ausflüglern, Bergrestaurantbesuchern, Wanderern, Bikern und für Material- und Warentransporte genutzt.

Für Hergiswil ist die Seilbahn Brunni-Alpgschwänd die einzige direkte touristische Erschliessung zum Hausberg Pilatus und zum Naherholungsgebiet Fräkmüntegg. Um die Natur- und Landschaftsressourcen besser nutzen zu können und das damit verbundene Wertschöpfungspotential besser auszuschöpfen, benötigt die Region innovative, wettbewerbsfähige und attraktive touristische Angebote, wie sie auf Alpgschwänd und Fräkmüntegg vorhanden sind. Die touristische Verbindung der Seilbahn Brunni-Alpgschwänd ergänzt die stark frequentierten Linien der Pilatusbahnen und fördert damit einen naturnahen Tourismus.
ext_project.provinces
Nidwalden
ext_project.measures
Structural changes in tourism
ext_project.programme
NRP
ext_project.duration
01.07.2016 - 31.12.2017
ext_project.financialInstrument
loan
ext_project.costs
CHF235,000.–
costsFederation
CHF117,500.–
ext_project.contactData
Korporation Hergiswil
NRP
ext_project.disclaimer
Share article