The platform for regional development in Switzerland

Alpmobil (NRP-Projekt von 2010 bis 2012)

Ein Projekt im Sinne der Neuen Regionalpolitik

Alpmobil (NRP-Projekt von 2010 bis 2012)

Alpmobil ist ein fortschrittliches und nachhaltiges Projekt mit grossem Pioniergeist. Es vereinigt in sich die Zukunftsthemen Energie, Mobilität und Tourismus in überzeugender Art und Weise. Dabei wird Wissen und Technologie im Bereich alternative Energien transferiert in eine einmalige Gebirgslandschaft, die seit jeher mit Meisterleistungen der Ingenieurkunst  besticht. Alpmobil generiert Wertschöpfung und Arbeitsplätze für verschiedene Branchen und stösst bei der Wirtschaft auf grosses Interesse. Das Projekt überwindet nicht nur hohe Pässe, sondern auch administrative Hürden über Kantonsgrenzen hinweg.

ext_project.objectives

Mit dem Projekt soll Mobilität rund um den Gotthard vielfältig, fortschrittlich und umweltfreundlich erlebt werden können. Die Tourismus- und Freizeitmobilität von heute wird durch eine Verkettung von innovativen Mobilitätsformen ergänzt.

Alpmobil ist ausgerichtet auf die Alpenausstellung Gottardo 2020, die aus Anlass der Eröffnung der neuen Eisenbahnalpentransversale als Gemeinschaftsprojekt der vier Gotthard-Kantone stattfinden soll. Das Projekt vereint in sich verschiedene Ziele:

  • Ökonomische Ziele: Steigerung der lokalen Wertschöpfung, Schaffung von Arbeitsplätzen, Stärkung der Tourismusbranche, Stärkung der Attraktivität der Region als Lebens-und Tourismusdestination.
  • Ökologische Ziele: Verringerung der CO2 -Emissionen, Reduktion der Feinstaubemissionen, Verbesserung der Lebens-und Urlaubsqualität, Reduktion der Lärmemissionen.
  • Soziale Ziele: Vielfältiges, bewusstes Wahrnehmen der Mitwelt, innovative und fortschrittliche Mobilität, Sensibilisierung für limitierte Ressourcen, eigen-verantwortliches und zukunftsorientiertes Handeln.

ext_project.content

Das Teilprojekt «Elektromobilität» wurde im Sommer 2010 mit insgesamt 60 Elektroautos gestartet. In dieser Pilotphase wurden erste Erfahrungen mit dem Miet- und Probefahrsystem für Touristen, Feriengäste und E-Mobil Interessierte über den Grimselpass gesammelt. In den nächsten Jahren soll über weitere Pässe rund um den Gotthard hinweg ein ganzes Netz entstehen. Als nächster Schritt ist die Ausweitung nach Brig, Interlaken, Airolo und Andermatt geplant. Das Pilotphase wurde durch eine Studie begleitet und vom Bundesamt für Energie unterstützt. Wichtige Fragen sind hier das touristische Angebot und Verbesserungen für die Zukunft.

Gemeinsame Serviceleistungen (Buchungs- und Informationssystem) und eine einheitliche Vermarktung werden angeboten. Verschiedenste Akteure aus Tourismus, Transport und Energie arbeiten zusammen. Auf dem Bild rechts sind mögliche Knotenpunkte (movePOINT‘s) dargestellt. Je nach Ort werden geeignete Verkehrsmittel angeboten, die dann über Tourismusorganisationen oder Transportunternehmen vermarktet und kommuniziert werden.

ext_project.provinces
Grisons
Ticino
Uri
Valais
ext_project.measures
Economical potential of the energy sector
ext_project.programme
NRP
ext_project.duration
01.06.2010 - 31.12.2012
ext_project.allocation.label
ext_project.allocation.inter-cantonal
ext_project.contactData
energieregionGOMS
Dionys Hallenbarter
Dorfplatz
3985 Münster-Geschinen
Switzerland
Valais
+41 58 319 27 08
dionyshallenbarter@hotmail.com
NRP
ext_project.disclaimer
Share article