MAS Gemeinde-, Stadt- und Regionalentwicklung

Studienstart: Beginn mit Start jedes CAS-Programms möglich.

Studienende: Die CAS-Programme und das Master-Modul sind innerhalb eines zeitlichen Rahmens von maximal sechs Jahren zu absolvieren.

Veranstalter

Hochschule Luzern – Soziale Arbeit, Institut für Soziokulturelle Entwicklung

Hochschule Luzern – Wirtschaft, Institut für Betriebs- und Regionalökonomie (IBR)


ECTS-Credits

60


Zertifizierung

Master of Advanced Studies Hochschule Luzern/FHZ in Gemeinde-, Stadt- und Regionalentwicklung


Zielgruppe

  • Mitarbeitende kommunaler, kantonaler oder eidgenössischer Verwaltungen und Behördenmitglieder, die  sich mit Gemeinde-, Stadt- und Regionalentwicklung beschäftigen.
  • Fachpersonen aus der Sozialen Arbeit, die in ihrer Tätigkeit in Prozesse der Gemeinde-, Stadt- und Regionalentwicklung einbezogen sind.
  • Raum- und Städteplaner/innen, Architektinnen und Architekten.
  • Mitarbeitende von Planungsbüros, die sich mit Fragen der Regionalplanung, der Ortsplanung und der Siedlungsentwicklung beschäftigen.
  • Mitarbeitende von Beratungsbüros, welche die Leitung von Projekten im Rahmen der regionalpolitischen Förderprogramme übernommen haben oder Gemeinden und Städte in ihren Entwicklungsprozessen begleiten.
  • Mitarbeitende von Generalunternehmungen oder Immobiliengesellschaften.
  • Regionalmanager/innen und Geschäftsführer/innen von Regionalentwicklungsverbänden (regionale Entwicklungsträger, Naturparks, Wirtschaftsförderung).
  • Fachpersonen aus dem Umweltbereich, die in Gemeinde-, Stadt- und Regionalentwicklungsprojekte involviert sind.
  • Kommunikationsfachpersonen, die sich in Fragen der Gemeinde-, Stadt- und Regionalentwicklung Kompetenzen aneignen wollen.
  • Mitarbeitende aus Pfarreien und Kirchgemeinden, die in ihrem räumlichen Zuständigkeitsbereich Entwicklungsprozesse initiieren und begleiten wollen.
  • Personen, die sich für Fragen des Diversity-Managements in der Stadt- und Regionalentwicklung interessieren.


Fokus des Studiengangs

National


Inhalte

Im MAS Gemeinde-, Stadt- und Regionalentwicklung werden die Teilnehmenden dazu befähigt, professionell, mit interdisziplinären und integralen Ansätzen und Methoden Entwicklungen und Prozesse in Gemeinden, Städten und Regionen zu gestalten.


Aufbau

Modul 1: CAS Gemeinde- und Stadtentwicklung (15 ECTS)

Modul 2: CAS Regionalentwicklung und Interkommunale Zusammenarbeit (15 ECTS)

Modul 3: CAS Management und Rollenverständnis in der Gemeinde-, Stadt- und Regionalentwicklung (15 ECTS)

Modul 4: Master-Modul: Master-Arbeit und Kolloquium (15 ECTS)


Ziele

Das MAS-Programm Gemeinde-, Stadt- und Regionalentwicklung vermittelt fachliches Grundlagenwissen zum Verständnis von Veränderungsprozessen in Gemeinden, Städten und Regionen. Es befähigt die Studierenden zur Initiierung, Planung, Steuerung und Leitung komplexer Projekte und Prozesse im kommunalen, urbanen sowie regionalen Kontext wie auch zur inter- und transdisziplinären Zusammenarbeit.


Unterrichtssprache

Deutsch


Leistungsüberprüfung

Master-Arbeit und Kolloquium (mündliche Prüfung)


Kosten

CHF 26'700.–*,  exkl. Master-Modul CHF 2'500.–

*Melden Sie sich mit der Anmeldung zum ersten CAS-Programm gleich für das MAS-Programm an, erhalten Sie einen Rabatt von fünf Prozent auf die CAS-Programme.


Anmeldung

Anmeldung durch Einsenden des Anmeldeformulars der Hochschule Luzern

Anmeldeschluss ist jeweils der Anmeldeschluss des nächsten Moduls / CAS-Programmes.


Anmerkung

Das MAS-Programm besteht aus drei CAS-Programmen (die auch einzeln absolviert werden können) sowie dem Master-Modul.

Siehe: 

Terminart
Studiengang
Terminort
Luzern
Veranstalter
Hochschule Luzern – Soziale Arbeit Hochschule Luzern – Wirtschaft, Institut für Betriebs- und Regionalökonomie (IBR)
Kontakt
Natascha Amrein, Hochschule Luzern – Soziale Arbeit
Artikel teilen