Die Wissensplattform der Neuen Regionalpolitik (NRP)

regiosuisse-Wissensgemeinschaft «Digitalisierung der Wirtschaft – Herausforderungen und Perspektiven für die Regionalentwicklung»

Diese Sitzung hat in erster Linie folgende beiden Ziele:

  • Das Potenzial identifizieren und analysieren, das mit den neuen Geschäftsmodellen und der Entwicklung der Schweizer Industrie und des Tourismus im Rahmen der NRP verbunden ist. 
  • Empfehlungen für die Regionalentwicklungsakteure abgeben.

Der Austausch wird sich auf die Resultate der ersten Sitzung vom 2. Mai 2017 in Lausanne stützen und mit verschiedenen Beiträgen von Akteuren der Digitalisierung und NRP-Projektträgern bereichert. Das Detailprogramm wird zu einem späteren Zeitpunkt veröffentlicht.

Diese WiGe richtet sich an Personen, die Erfahrungen mit der Umsetzung von Strategien und Instrumenten im Bereich Digitalisierung  (Clusters, Dachverbände, Kompetenzzentren, Firmen usw.) mitbringen, sowie an weitere Akteure, die das Potenzial solcher Strategien und Instrumente auf Regionalentwicklungs- und NRP-Ebene vertieft studieren möchten. Verpassen Sie die Gelegenheit nicht, sich mit anderen Teilnehmenden auszutauschen, und Ihr Netzwerk im Rahmen dieser Veranstaltung zu stärken oder zu erweitern.

 

Das detaillierte Programm sieht wie folgt aus:

  • Empfang ab 09.15 Uhr – Kaffe und Gipfeli
  • 09.45 Uhr – Einführung und Rückblick auf die vergangenen Sitzungen
  • 10.00 Uhr – Präsentation von 2 laufenden SECO-Studien
    • Digitalisierung im Tourismus (DE), Roland Schegg, HES-SO Wallis
    • Chancen und Herausforderungen der Digitalisierung für Akteure der Neuen Regionalpolitik (DE), Remo Zandonella, INFRAS
  • 10.30 Uhr – Erfahrungsaustausch
    • Businessmodelle in Verbindung mit Crowdfunding und Blockchain-Technologie (FR), Vincent Pignon, HEG Genf
    • Konkrete Anwendungsbeispiele von Tools der Industrie 4.0 für die Optimierung von Businessprozessen (FR), Frédéric Borgeat, Infoteam SA
    • «Process 4 Plastics», Projekt Industrie 4.0 in der Kunststoffeinspritzung, in Zusammenarbeit mit 14 Industriellen (FR), Pascal Bovet, HTA FR/INNOSQUARE
    • «Digital Fitness», Innotour-Projekt, das das Ziel verfolgt, die Digitalisierung von touristischen Destinationen zu begleiten (DE), Michael Fux, HES-SO Wallis
    • Snukr – eine App, die dazu einlädt, die Sehenswürdigkeiten einer Region zu entdecken (FR), Cédric Clément, Freiburg Tourismus und Region
  • 11.45 Uhr – Fragen-Antworten und Podiumsdiskussion
  • 12.30 Uhr – Lunch
  • 13.30 Uhr – Arbeitsgruppen
    • 6 Gruppen (3 Tourismus und 3 Industrie) werden sich mit realistischen Problemstellungen im Zusammenhang mit der regionalen Entwicklung auseinandersetzen. Ziel wird es sein, ein Businessmodell zu präsentieren (Business Model Canvas), das eine digitale Lösung für das gestellte Problem bietet.
  • 15.00 Uhr – Präsentationen der Arbeiten und Diskussion
  • 16.00 Uhr – Schlussfolgerung und nächste Schritte
  • 16.15 Uhr – Möglichkeit zum Besuch der SmartFactory der Ingenieurschule Freiburg, Abteilung automatisierte, robotergestützte Montage (Dauer: ca. 30 Minuten)

 

Die Anzahl der Teilnehmenden ist beschränkt. Die Anmeldungen werden der Reihe nach berücksichtigt. Der Anmeldeschluss ist am 20. August 2017. An der WiGe erfolgt der Austausch sowohl auf Französisch als auch auf Deutsch. Auf Simultanübersetzung wird verzichtet.

Terminart
regiosuisse
WiGe Digitalisierung
Terminort
Fribourg
Veranstalter
regiosuisse
Kontakt
Benoît Charrière
Artikel teilen