Die Wissensplattform der Neuen Regionalpolitik (NRP)

News

27.01.2009

Neue INTERACT-Website

Mit dem Programm INTERACT werden Kooperationsprogramme im Rahmen der europäischen territorialen Zusammenarbeit durch Workshops, Seminare, Studien, Beratungen und Netzwerkangebote unterstützt. Die neue INTERACT-Websiteermöglicht ein detailliertes Suchen innerhalb der verschiedensten Programme der EU sowie der Regionalpolitik-Website der Europäischen Kommission (Inforegio). Des Weiteren können die Ergebnisse nach aktuellen Calls oder thematischen Schwerpunkten gefiltert werden. Am INTERACT-Programm sind die Schweiz, Norwegen und die EU beteiligt.
01.12.2008

Neue «Ressourcenpolitik Holz» des Bundes: Aktionsplan startet 2009

Mit einer umfassenden «Ressourcenpolitik Holz» will das Bundesamt für Umwelt (BAFU) ab 2009 Holz als prägenden Teil der Schweizer Bau- und Wohnkultur etablieren und den Beitrag der Wald- und Holzwirtschaft zu den energie-, klima- und ressourcenpolitischen Zielen des Bundes stärken.
01.12.2008

Kanton Freiburg genehmigt sein erstes NRP-Projekt

Als erstes NRP-Projekt des Kantons Freiburg genehmigte der Freiburger Staatsrat am 25. November 2008 einen Finanzierungszuschuss in der Höhe von rund 3,4 Mio. Franken an das Wissenschafts- und Technologiezentrum des Kantons Freiburg (WTZFR).
05.09.2008

Integration “Grundsätze der Nachhaltigen Entw.“ in alle Politikbereiche

Die Strategie Nachhaltige Entwicklung: Leitlinien und Aktionsplan 2008-2011 führt die bisherige Politik des Bundes weiter und will die Grundsätze der Nachhaltigen Entwicklung in alle Politikbereiche integrieren. Die neue Strategie enthält neben den revidierten konzeptionellen Leitlinien insgesamt 30 Massnahmen.
16.04.2008

ARE legt Fokus auf strategische Interessen der Schweiz

Die Schweiz wird sich im Rahmen von INTERREG IV an den transnationalen Programmen «Alpenraum» und «Nordwesteuropa» beteiligen. Strategische Schwerpunkte setzt das verantwortliche Bundesamt für Raumentwicklung ARE bei der Vernetzung der Städte, bei der Stärkung der Stadt-Landbeziehung, beim Wissens- und Innovationsmanagement sowie bei der Demografie.