The platform for regional development in Switzerland

Kleingewässer für die Bodenseeregion – Netzwerk für Artenvielfalt und Umweltbildung

In dem Projekt soll durch die Anlage und Neugestaltung von mindestens 60 Kleingewässern die Biodiversität in der Bodenseeregion und der Ausbau der grünen Infrastruktur gefördert werden.
Kleingewässer sind als Habitate und Trittsteinbiotope und durch ihre Strahlwirkung von mehreren Kilometern wichtige Elemente zur Förderung und Erhaltung der Biodiversität. Einzelne Gewässer können zwar relativ klein und unbedeutend erscheinen, doch insgesamt gesehen haben die Millionen kleiner Gewässer weltweit einen Flächenanteil von 30 Prozent aller stehenden Binnengewässer. Sowohl Einzelgewässer als auch Kleingewässernetzwerke sind für den Erhalt vieler Arten wichtig um Amphibien zu schützen und um für Säugetiere und Vögel ein komplexes Mosaik von Feuchtgebieten anzubieten.
Mit der grenzüberschreitenden Vernetzung unterschiedlicher Akteure aus dem Naturschutz und der damit einhergehenden gemeinsamen Öffentlichkeitsarbeit kann in den Ländern am Bodensee auf die Problematik der Kleingewässer aufmerksam gemacht und die Akzeptanz für deren Schutz nachhaltig und flächendeckend gesteigert werden. Gleichzeitig wird ihr Wert als Teil eines grossen Lebensraumverbundes in der Bodenseeregion vermittelt und transnationale Schutzbemühungen werden besser verstanden.

ext_project.nation
Germany
ext_project.provinces
Baden-Wurttemberg
ext_project.measures
Valorization of natural resources
ext_project.programme
NRP - INTERREG/ETZ
ext_project.duration
01.06.2015 - 30.05.2019
costsEU
€839,336.–
ext_project.contactData
Bodensee-Stiftung
Marion Hammerl
Fritz-Reichle-Ring 4
78315 Radolfzell
Germany
marion.hammerl@bodensee-stiftung.org
ext_project.disclaimer
Share article