Die Wissensplattform der Neuen Regionalpolitik (NRP)

Quelle: Jean-Baptiste Bussard und Lignum Thurgau.

NRP im Terrain: Von Holz und digitaler Kunst

Das Festival «Numerik Games» und die «Innovationszelle Wald und Holz» sind zwei neue Projekte, die über die Neue Regionalpolitik (NRP) während der aktuellen Förderperiode 2016–2019 unterstützt werden. In einer Serie von Fokusartikeln werden dieses Jahr regelmässig aktuelle Projektbeispiele der NRP auf regiosuisse.ch vorgestellt.

«Numerik Games» – das Festival der digitalen Kunst

Das Festival «Numerik Games», das bereits 2016 zum ersten Mal in Yverdon-les-Bains (VD) stattfand, ist ein dreitägiger Event, der sich den verschiedensten Facetten der digitalen Kunst und Technologien widmet: So gibt es Plattformen für berufliche Teilnehmerinnen und Teilnehmer, an denen aktuelle digitale Trends thematisiert werden, genauso wie für Games oder Darbietungen elektronischer Musik. «Ein solches Festival hat es in der Schweiz bisher noch nicht gegeben», sagt Christine Leu, Koordinatorin bei der «Association pour le Développement du Nord Vaudois» (ADNV), die das Projekt begleitet. Den innovativen Charakter des Festivals macht einerseits die Organisation aus: Am Festival sind das «Maison d’Ailleurs» – ein Museum für Science-Fiction und Popkultur – sowie das historische Museum und die «Haute Ecole d’Ingénierie et de Gestion du Canton de Vaud» (HEIG-VD) beteiligt. «Diese Institutionen bekommen so die Gelegenheit, zusammenzuarbeiten, sich zu vernetzen und sich in einem neuen Kontext einem breiten Publikum zu öffnen», sagt Leu. Andererseits können im Rahmen des Festivals unterschiedlichste digitale Entwicklungen einem breiten Publikum nähergebracht werden. «Durch den Besuch am Festival bekommen Leute Einblick in Bereiche, mit denen sie sich sonst vielleicht nie beschäftigen», sagt Leu. So gab es zum Beispiel die Möglichkeit, verschiedenste Videospiele auszuprobieren – Jung und Alt hätten sich daran versucht.

Das Festival 2016 war mit über 10'000 Besucherinnen und Besuchern ein Erfolg, das Publikum sehr divers: Sowohl ältere als auch jüngere Leute waren vertreten, darunter Technikaffine genauso wie Neugierige. Die Ausgabe von 2017 ist bereits in der Planung, sie findet vom 25. bis 27 August statt. Die Festivals 2016 und 2017 wurden resp. werden von der NRP unterstützt. Für die kommenden Jahre wird jeweils von Jahr zu Jahr entschieden, ob die finanzielle Unterstützung im Rahmen der NRP gewährleistet wird.

«Innovationszelle Wald und Holz» – für die Stärkung der «Holzkette»

Das Projekt «Innovationszelle Wald und Holz» der Kantone Thurgau und Zürich ist ein Beispiel, das einen ganz anderen Weg geht: Zur nachhaltigen Bewältigung des Strukturwandels im regionalen Wirtschaftszweig Wald und Holz strebt die Projektleitung die Bildung einer netzwerkartigen Innovationszelle bzw. eines Kompetenznetzwerks an. Dadurch soll eine Steigerung der regionalen Wertschöpfung und eine Verbesserung der Wettbewerbsfähigkeit über sämtliche Verarbeitungsstufen der Holzkette erreicht werden. «Wir möchten mit dem Projekt verhindern, dass einzelne Glieder dieser Wertschöpfungskette aufgrund des Strukturwandels wegbrechen», sagt Projektleiter Rolf Auer. 2016 wurde die Analysephase abgeschlossen, aktuell werden konkrete Massnahmen erarbeitet und geprüft. So soll bspw. eine gemeinsame Geschäftsstelle mit einem Sekretariat eingerichtet werden, die unterschiedliche lokale Verbände der Holzbranche zusammenführt, um deren Synergien zu nutzen. Oder es sind Best-Practice-Veranstaltungen in der Planung, um die Vernetzung innerhalb der Branche zu fördern. Von 2018 bis 2019 folgt dann die Hauptprojektphase, in der die verschiedenen Massnahmen umgesetzt werden. Da es sich bei allen geplanten Massnahmen um «Pilot-Subprojekte» handelt, sind diese auch mit einem gewissen Risiko verbunden. «Die grösste Herausforderung wird es sein, Personal für die neue Geschäftsstelle zu finden», sagt Auer. Denn obwohl die Innovationszelle nach Ende der NRP-Förderung 2016–2019 selbsttragend sein soll, bestehe natürlich das Risiko, dass es nicht klappe und dass deshalb das neu eingestellte Personal nicht weiter beschäftigt werden kann. «Wir sind aber zuversichtlich, dass wir das hinbekommen», sagt Auer.

Bild: Festival «Numerik Games» 2016 (links, Quelle: Jean-Baptiste Bussard), Kick-Off-Meeting zum NRP-Projekt «Innovationszelle Wald und Holz» (rechts, Quelle: Lignum Thurgau).

Fokus-Serie zu aktuellen NRP-Projekten

Die NRP- und Interreg-Projektdatenbank von regiosuisse wird regelmässig mit aktuellen Projekten ergänzt. Die erfassten Projektbeispiele zeigen: Das Förderspektrum der NRP ist breit, die Ansätze vielfältig und unterschiedlichste Vorhaben können unterstützt werden. Um diese Vielfalt aufzuzeigen, lanciert regiosuisse deshalb eine Serie von Fokusartikeln, um verschiedene Projektbeispiele vorzustellen. 

Sie wollen wissen, was in der aktuellen NRP-Förderperiode bereits gelaufen ist und wie es weitergeht? Merken Sie sich den Termin für die formation-regiosuisse-Konferenz am 8. und 9. November 2017 in Yverdon-les-Bains (VD) vor! Die Konferenz ist DIE Veranstaltung, an der sich die Schweizer Regionalentwicklungscommunity alle zwei Jahre trifft, um sich auszutauschen und zu vernetzen.

Artikel teilen
0 Kommentare
Bild: regiosuisse.

Save the date: formation-regiosuisse-Konferenz 2017 «Regionalentwicklung konkret: Beispiele und Erfahrungen aus dem Terrain»

Die nächste Konferenz stellt Praxisbeispiele und -erfahrungen aus der Regionalpolitik und Regionalentwicklung ins Zentrum. Das detaillierte Programm ist ab Ende August 2017 hier auf der regiosuisse-Website verfügbar, wo man sich ab diesem Zeitpunkt auch anmelden kann. Merken Sie sich den Termin schon jetzt vor!