Die Wissensplattform der Neuen Regionalpolitik (NRP)

Bild: regiosuisse.

WiGe «CSR und Regionalentwicklung – Neue Partnerschaften in der Regionalentwicklung»

Fachkräftemangel, ungenügende Infrastruktur und Ressourcenknappheit gehören zu den grossen Herausforderungen von Unternehmen in einem globalisierten Umfeld. Unternehmen erkennen immer häufiger die Bedeutung ihres regionalen und lokalen Umfelds für ihren Erfolg. Corporate Social Responsibility (CSR) bezeichnet freiwilliges unternehmerisches Engagement für das soziale und ökologische Unternehmensumfeld und leistet somit einen Beitrag zur Weiterentwicklung der Gesellschaft. Im Fokus der Wissensgemeinschaft (WiGe) «CSR und Regionalentwicklung – Neue Partnerschaften in der Regionalentwicklung» steht der CSR-Ansatz als Win-win-Strategie für die nachhaltige Entwicklung von Unternehmen und Regionen, die ihre Kompetenzen und Ressourcen in gemeinsamen Initiativen bündeln möchten. Ziel der gemeinsamen Verantwortung zwischen Akteurinnen und Akteuren der Privatwirtschaft, des Staats und der Zivilgesellschaft ist es, im Dienste einer nachhaltigen Entwicklung der Region, die Wirksamkeit und Reichweite des Engagements zu erhöhen, die Entwicklung eines regionalen Netzwerks zu fördern und Sozialkapital aufzubauen, das über die unmittelbare Unternehmenstätigkeit hinausgeht.

Arbeitsthemen

  • Diskussion und Erarbeitung von Zielen, Strategien und Vorgehensweisen der Verknüpfung von CSR-Initiativen mit der Neuen Regionalpolitik (NRP)
  • Identifizierung der für die NRP relevanten CSR-Methoden und -Instrumente (z.B. Verantwortungspartnermethode der Bertelsmann Stiftung)
  • Identifizierung von relevanten Akteursgruppen und deren Rollen bei der Verknüpfung von CSR und NRP
  • Identifizierung von Schnittstellen und Synergiepotenzialen zwischen verschiedenen Akteurinnen, Akteuren und Partnerschaftsnetzwerken, die ihre Erfahrungen und Ressourcen in gemeinsamen Initiativen für die Entwicklung ihrer Region bündeln möchten
  • Erarbeiten der nötigen Voraussetzungen für das Entstehen und die nachhaltige Umsetzung einer gemeinschaftlichen CSR-Initiative 

Zielgruppe

Die WiGe richtet sich an Personen mit Erfahrung in der Umsetzung von CSR-Initiativen – beispielsweise auch im Rahmen ihrer Tätigkeit bei gemeinnützigen Organisationen oder Vereinen – sowie NRP- und weitere Regionalentwicklungsakteurinnen und -akteure, die sich vertieft mit der Anwendung von CSR-Methoden und -Instrumenten in der Regionalentwicklung und NRP befassen möchten. 


Form

Die WiGe trifft sich alle zwei bis drei Monate zu einem ganztägigen Arbeitstreffen. Das Format setzt sich jeweils aus Input-Referaten seitens verschiedener Praktikerinnen und Praktiker sowie aus Gruppenarbeiten zusammen (Sitzungsdaten siehe unten).


Ergebnisse

Nach jeder Sitzung wird ein Kurzprotokoll verfasst. Am Ende der WiGe werden die Resultate in einem Ergebnisblatt zusammengefasst.


Mitglieder

Die Mitgliederliste dieser Wissensgemeinschaft finden Sie hier


Kontakt

Neuanmeldungen können leider nicht mehr entgegen genommen werden. Kontaktperson: Dr. Johannes Heeb


Sitzungen, Kurzprotokolle und Ergebnisblätter*

*Die Ergebnisblätter aller Wissensgemeinschaften finden Sie hier

  

Artikel teilen