La plate-forme du développement régional en Suisse

HyMoCares - Integrate ecosystem services in river basin planning and management

Flusskorridore gehören zu den am meisten genutzten und veränderten Landschaftselementen im Alpenraum. Sie erbringen wesentliche Ökosystemleistungen, die aber heute weitgehend gefährdet oder stark beschädigt sind.
Das Projekt HyMoCares soll einen Konzeptrahmen und operative Werkzeuge, einschliesslich neuer Methoden, zur Integration der Ökosystemleistungen in die Planung und Bewirtschaftung der Flusseinzugsgebiete in der Alpenregion entwickeln. Ein besonderer Schwerpunkt liegt auf den Einflussfaktoren für die Fluss-Hydromorphologie. Das Projekt zeigt Planungs-, Bewirtschaftungs- und operative Tätigkeiten auf, auf welche die vorgeschlagene Methode angewandt werden kann. Zudem soll durch eine direkte Zusammenarbeit mit den relevanten öffentlichen und privaten Akteuren ein angemessener Transfer der Projektergebnisse gesichert werden.

Das Projekt HyMoCARES ist von nationaler strategischen Bedeutung. Es trägt in der Schweiz zur Förderung der ökologischen Konnektivität bei und unterstützt die Umsetzung der Biodiversitätsstrategie Schweiz in Bezug auf die Ziele “Erfassung von Ökosystemleistungen” und “Verstärkung der Internationalen Engagements”.
Zwei Schweizer Partner beteiligen sich am Projekt: die ETH Zürich und das Tessiner Gewässeramt. Die ETH Zürich, spielt im Bereich der Wasser- und Umweltwissenschaften eine führende Rolle: Zu ihren Forschungsschwerpunkten gehören Hydrologie, Modellierung und Monitoring von Flusssystemen. Mit diesen Kompetenzen unterstützt die ETH Zürich die politischen Entscheidungsträger und die für die Planung und Bewirtschaftung von Flusseinzugsgebieten zuständigen Behörden.

Canton
Argovie
Appenzell Rhodes-Extérieures
Appenzell Rhodes-Intérieures
Bâle-Campagne
Bâle-Ville
Berne
Fribourg
Genève
Glaris
Grisons
Jura
Lucerne
Neuchâtel
Nidwald
Obwald
Schaffhouse
Schwytz
Soleure
Saint-Gall
Tessin
Thurgovie
Uri
Vaud
Valais
Zoug
Zurich
Thème
Autres thèmes
autres
Programme
Interreg
Durée du projet
01.11.2016 - 30.10.2019
Instrument de financement
à fonds perdu
Coût
CHF 100'000.-
Soutien Confédération
CHF 50'000.-
Coûts totaux UE
€ 2'103'453.-
Contact

Eidgenössische Technische Hochschule Zürich ETHZ
Peter Molnar
8092 Zürich

Les buts stratégiques et les thèmes prioritaires mis en œuvre dans le cadre de la NPR varient selon le canton et la région et sont déterminants pour savoir si un projet peut bénéficier du soutien financier de la NPR.
Partager l'article