La plate-forme du développement régional en Suisse

Gäste 50plus Emmental

Die Tourismus- und Wirtschaftsorganisation Pro Emmental will mit dem Projekt ein touristisches Angebot kreieren, das speziell auf Gäste ab 50 Jahren zugeschnitten ist. Dazu gehört ein Servicenetz mit zentral buchbaren Reiseprogrammen im Baukastensystem (Vorschläge für passende Wander- und Velorouten sowie Angebote für Gepäcktransport und Abholdienst etc.). 16 Emmentaler Hotel- und Restaurationsbetriebe haben die so genannte 50plus-Charta unterzeichnet, ein Anforderungs- und Qualitätskodex mit rund 30 Kriterien. Begleitung, Betreuung, Schulung und Controlling der einzelnen Betriebe durch einen 50plus-Beauftragten gewährleisten kontinuierliche Qualität. Im Katalog «50plus – das Emmental zum Abheben» werden die diversen Hotel-, Reise- und Erlebnisangebote im Detail vorgestellt. Das Projekt fördert aber auch die branchenübergreifende Kooperation unter den Leistungserbringern und stärkt die Konkurrenzfähigkeit der Region. Fachlich begleitet wird das Projekt u.a. von der Universität Bern sowie der Tourismusförderung des Kantons Bern.

Auswirkungen des Projekts

...auf den Arbeitsmarkt

Pro Saison (von Mai bis Oktober) rechnet die Projektleitung monatlich mit einem zusätzlichen Gästebesuch von rund 4 000 Personen. Dies ergibt pro Jahr ein Plus von ca. 24'000 Gästen (übernachtende Gäste und Tagesgäste). Nimmt man an, dass pro Besuchstag 115 Franken Umsatz erwirtschaftet werden, erhöht das Projekt den touristischen Umsatz um drei Millionen Franken. Auf Arbeitsplätze umgerechnet, werden so rund 25 Arbeitsplätze geschaffen. Dank den neuen Initiativen, die von den Leistungsträgern entwickelt werden, können aber durchaus noch mehr Arbeitsplätze entstehen. Für das Management und Marketing des 50plus-Programms im Emmental wird ausserdem eine eigene Stelle geschaffen.

...auf die regionale Wirtschaftsstruktur

Das Projekt eröffnet dem Gewerbe und insbesondere der Landwirtschaft interessante Diversifizierungsmöglichkeiten. Nicht zu unterschätzen sind die neuen Nebenerwerbsmöglichkeiten in den Dienstleistungsbetrieben und die damit verbundene Stärkung der bäuerlichen Familienbetriebe.

...auf die Umwelt

Das Projekt nutzt die bestehenden Angebote und die vorhandene Infrastruktur. Mit der Kombination von Bahn, Bus, Velo, Wanderrouten, Kutschenfahrten usw. fördert es den umweltgerechten Tourismus. Und mit der direkten und indirekten Unterstützung der Landwirtschaft leistet das Projekt einen wichtigen Beitrag zu einer intakten Kulturlandschaft.

Trägerschaft

Pro Emmental

Objectifs et impact attendu

Allgemeine Ziele

  • Bekanntheitsgrad des Emmentals steigern
  • Touristische Wertschöpfung erhöhen
  • Neben dem Erlebnistourismus (Gruppen) und dem Seminartourismus (Firmen) ein drittes wichtiges Standbein aufbauen: den Tourismus für Gäste ab 50
  • Verbesserung und Ausbau von segmentspezifischen Angeboten und Serviceleistungen in den Bereichen Hotellerie, Gastronomie, Kultur, Bildung, Sport, Event usw.

Quantitative Ziele

  • Erhöhung der Anzahl 50plus-Hotels auf ca. 20
  • Gewinnung von 10 Parahotellerie-Betrieben
  • Erweiterung der Erlebnisangebote für Individualgäste von heute sechs auf mindestens zwölf
  • Steigerung der Hotellogiernächte der 50plus-Gäste um jährlich ca. 1'200
  • Steigerung des Umsatzes bei Hotel- und Gastrobetrieben um jährlich 10%

Qualitatitve Ziele

  • Qualitätsgütesiegel für Infrastruktur und Gästepflege einführen

Acteurs impliqués

  • Tourismus
  • Hotellerie, Parahotellerie und Gastronomie
  • Handel
  • Landwirtschaft
  • Tranport
  • Kultur
  • Sport
  • Bildung
  • Sozial- und Gesundheitsbereich
Canton
Berne
Thème
Tourisme
Programme
Regio Plus
Durée du projet
01.01.1999 - 31.12.2004
Liens
Coût
CHF 600'000.–
Contact
Pro Emmental
Alfred Bauer
Schlossstrasse 3
3550 Langnau
Suisse
034 / 402 42 52
minfo@emmental.ch
Regio Plus était le programme qui a précédé la Nouvelle politique régionale (NPR). Il s’agissait d’un programme d’impulsion destiné à soutenir les mutations structurelles dans l’espace rural. Il a été en vigueur de 1997 à 2007.
Partager l'article