La plate-forme du développement régional en Suisse

Phos4You

In Phos4You geht es um einen zentralen Nährstoff allen Lebens: Phosphor. Obwohl als endliche Ressource bekannt, wird Phosphor im großen Maßstab verschwendet. Das Projekt hat zum Ziel, die Rückgewinnung von Phosphor zu fördern. Um das zu erreichen, fördert Phos4You 44 Unternehmen durch: sechs Demonstratoren innovativer P-Rückgewinnungsverfahren aus kommunalem Abwasser unter Echtbedingungen; fünf neue Produkte aus innovativen P-Recyclingverfahren für Dünger; sowie einen EU-weiten Standard zur Bewertung der neuen Produkte (bio-basierte Dünger) und weitere Aspekte zur Akzeptanzerhöhung.

Das Projekt Phos4You ist aus Sicht der NRP interessant, da es massgeblich zur Stärkung der Innovationsfähigkeit mittels Wissens- und Technologietransfer und zur Steigerung der Wettbewerbsfähigkeit von KMU, insbesondere im Bereich Cleantech, beitragen wird. Die Schweiz ist in Rückgewinnungstechnologien und Recycling von Phosphor weltweit führend. Mittels eines nationalen Netzwerks soll Phos4You die zügige Technologieentwicklung fördern, um die Chancen, die sich aus der gesetzgeberischen Vorreiterrolle ergeben, für den Technologieexport optimal zu nutzen. Das Geschäft mit Phosphor ist international. Sowohl die Schweizer Düngerunternehmen wie zum Beispiel Omya AG (Europäischer Player mit technischen Produkten auf Phosphorsäurebasis) handeln grenzüberschreitend mit phosphorhaltigen Produkten. Durch eine Rückgewinnung könnte ihr Phosphorbedarf bis zu 70% im Inland gedeckt werden und somit die nationale Wertschöpfung und die Versorgungssicherheit erhöhen. Dies wird ebenfalls in Phos4You durch eine Inventur der Schweizer Monoverbrennung von Klärschlamm und Knochenmehl als geeigneter Rohstofflieferant für Rückgewinnung mit einem Potential von aktuell 3000 t Phosphor/Jahr (zirka 20% des Schweizer Bedarfs) gefördert.

Thème
Autres thèmes
Programme
Interreg
Durée du projet
15.09.2016 - 14.09.2020
Instrument de financement
à fonds perdu
Coût
CHF 230'000.–
Soutien Confédération
CHF 76'000.–
Contact
Fachhochschule Nordwestschweiz FHNW
Les buts stratégiques et les thèmes prioritaires mis en œuvre dans le cadre de la NPR varient selon le canton et la région et sont déterminants pour savoir si un projet peut bénéficier du soutien financier de la NPR.
Partager l'article