La plate-forme du développement régional en Suisse

Ammoniak- und Geruchsemissionen aus der Landwirtschaft reduzieren

Ammoniak- und Geruchsemissionen aus der Tierhaltung sind zwei zentrale Umweltprobleme, deren Hauptverursacherin die landwirtschaftliche Nutztierhaltung ist. In den Zentralschweizer Kantonen mit ihren im Schweizer Vergleich hohen Tierdichten sind diese Umweltprobleme besonders ausgeprägt.
Im Projekt "Ammoniak- und Geruchsemissionen aus der Landwirtschaft reduzieren" werden Massnahmen zur Minderung von Ammoniak- und Geruchsemissionen in der Region Luzern entwickelt und erprobt. 
Beim Projekt handelt es sich um eine Vorabklärung (Gesuchserarbeitung) für ein Ressourcenprojekt nach Art. 77a/b LwG

Canton
Lucerne
Thème
Secteur agroalimentaire
Programme
EPPI
Durée du projet
01.03.2019 - 31.07.2020
Instrument de financement
à fonds perdu
Liens
Coût
CHF 129'609.–
Soutien Confédération
CHF 20'000.–
Contact
Luzerner Bäuerinnen- und Bauernverband LBV
Stefan Heller
Suisse
stefan.heller@luzernerbauern.ch
Plus d'informations sur «Études préliminaires de projets innovants» vous trouverez dans l’outil pour les aides financières.
Partager l'article