La plate-forme du développement régional en Suisse

Digitale Marktplätze im Tourismus

Die Corona-Krise verdeutlicht die Bedeutung von digitale Plattformen, auf welchen touristische Leistungsträger und Destinationen ihre Angebote platzieren können. Damit verbunden ist die Chance für Bündner Tourismusdestinationen, eine Digitalisierungsstrategie zu entwickeln, professionelles Kundendaten-Management zu betreiben und segmentübergreifende Eco-Systeme einzuführen. Mit dem Projekt «Digitale Marktplätze im Tourismus» soll eine Auslegordnung in Form eines Grundlagenberichts erarbeitet werden, der aufzeigt:

  • welche Systeme (digitale Markplätze und digitales Kundenbeziehungsmanagement) es heute auf dem Markt gibt,
  • welche Vorteile für Leistungsträger je nach System entstehen,
  • wie Systeme die Reichweite durch Online Travel Agencies steigern können,
  • welche Lösungen im Kanton bereits im Einsatz sind und wie der Vorteil von diesen gesteigert und mit Entwicklungen am Markt kombiniert werden können,
  • wie die Entstehung von Insel-Lösungen verhindert werden kann.

Der Bericht soll Destinationen und touristischen Leistungsträgern eine Planungssicherheit für künftige Investitionen in digitale Marktplätze und Kundendaten-Managementsysteme geben. Vordergründig soll aufgezeigt werden, in welcher Form mit welchen Schwerpunkten die einzelnen Systeme miteinander kompatibel und vernetzbar sind. Die Kooperationsbereitschaft unter den Destinationen kann erhöht werden, indem teure Insellösungen vermieden werden.

Canton
Grisons
Thème
Tourisme
Numérisation
coopération et mise en réseau interentreprises
Programme
NPR
Durée du projet
30.09.2020 - 30.06.2021
Instrument de financement
afp
Coût
CHF 80'000.-
Soutien Confédération
CHF 40'000.-
Les buts stratégiques et les thèmes prioritaires mis en œuvre dans le cadre de la NPR varient selon le canton et la région et sont déterminants pour savoir si un projet peut bénéficier du soutien financier de la NPR.
Partager l'article