La plate-forme du développement régional en Suisse

Myni Gmeind Live: «Ergebnisse Gemeinde-Befragung: Wo stehen Schweizer Gemeinden bei der Digitalisierung?»

Etant donnée la situation actuelle en lien avec le coronavirus, différents événements sont annulés ou repoussés. regiossuisse ne garantit pas l’exactitude ni l’exhaustivité des informations. Veuillez contacter directement l'organisateur concerné si vous avez des questions.

Der Verein «Myni Gmeind» bietet in Zusammenarbeit mit dem Schweizerischen Gemeindeverband, Swisscom und Cisco ein neues Online-Videoformat an: «Myni Gmeind Live». Das neue Angebot ist wie der bereits etablierte und erfolgreiche «Myni-Gmeind-Erfa-Stammtisch für Gemeindepräsidentinnen und -präsidenten» interaktiv, richtet sich aber an ein breiteres Publikum und verlangt weniger Verbindlichkeit: Die Teilnahme ist sporadisch möglich, Diskussionsbeiträge sind willkommen, jedoch nicht gefordert.

Mit «Myni Gmeind Live» wird Wissen zur Digitalisierung in Gemeinden und Regionen vermittelt und das gegenseitige Lernen unter den Gemeinden gefördert. «Myni Gmeind Live» ist damit ein nützliches niederschwelliges Angebot, das Anstösse für neue Projekte in Gemeinden geben kann. Die rund eine Stunde dauernden Online-Konferenzen behandeln vielfältige, praxisnahe, aber auch eher visionäre Themen: von der Nutzung von Tools für virtuelle Gemeinderatssitzungen, über den Einsatz von «digitalen Lotsen» bis zum Nachhaltigkeitsmanagement mit Internet-of-Things-Technologie. Nach einer kurzen Begrüssung folgen Inputreferate und eine moderierte Diskussion.

Um zu den Online-Konferenzen «Myni Gmeind Live» eingeladen zu werden, können Sie sich hier anmelden.
Nach der Anmeldung erhalten Sie jeweils frühzeitig vor der nächsten Durchführung ein Mail mit einem Link zur Registrierung. Die Teilnahme ist kostenlos. Die Online-Konferenz wird aufgezeichnet und später auf dem Youtube-Kanal des Schweizerischen Gemeindeverbands zum Nachschauen aufgeschaltet.


Konferenz vom 29. Juni: «Ergebnisse Gemeinde-Befragung: Wo stehen Schweizer Gemeinden bei der Digitalisierung?»

Wo stehen die Gemeinden bei der Digitalisierung? Im Auftrag des Schweizerischen Gemeindeverbandes und des Vereins Myni Gmeind wurden 400 Gemeinden befragt, wie sie den eigenen Digitalisierungsstand beurteilen, welche Ziele sie mit der Digitalisierung befolgen und welche Faktoren aus ihrer Sicht zum Erfolg führen. An der nächsten Ausgabe von «Myni Gmeind Live» stellen die Autoren der Umfrage die Ergebnisse vor.

Programm 

  • Begrüssung und Einleitung/Moderation: Christoph Niederberger, Direktor Schweizerischer Gemeindeverband
  • Inputreferat 1: Joachim Tillessen, Dozent Fachhochschule Nordwestschweiz FHNW, Hochschule für Wirtschaft
  • Inputreferat 2: Mario Bazzani, Geschäftsleiter TransferPlus AG
  • Inputreferat 3: Gérald Strub, Gemeindeammann und Kommunaler E-Government Beauftragter Kanton AG und LU
  • Diskussion
  • Verabschiedung/Ausblick auf die nächste Konferenz

Logo Myni Gmeind

Type de rendez-vous
Conférence
Lieu
online
Organisateur
Schweizer Gewerbeverband
Contact
verband@chgemeinden.ch
Partager l'article