La plate-forme du développement régional en Suisse

Base de données des projets regiosuisse

Mehr als 3000 Projekte aus 10 Förderprogrammen und 15 Themen: Eine Übersicht über Projekte der Regionalentwicklung in der Schweiz. regiosuisse nimmt gerne Fragen und Anregungen entgegen.

Plus de 3000 projets de 10 programmes d’encouragement et 15 thèmes : une vue d’ensemble des projets de développement régional en Suisse. En cas de questions ou de suggestions, n’hésitez pas à contacter regiosuisse.

Più di 3000 progetti da 10 programmi di finanziamento e 15 temi: una panoramica dei progetti di sviluppo regionale in Svizzera. Se ha domande o suggerimenti, non esiti a contattare regiosuisse.

Canton
{{ ProjectsCtrl.translate(state, 'name', ProjectsCtrl.locale) }}
Thème
{{ ProjectsCtrl.translate(topic, 'name', ProjectsCtrl.locale) }} i i
Programme
{{ ProjectsCtrl.translate(program, 'longName', ProjectsCtrl.locale) || ProjectsCtrl.translate(program, 'name', ProjectsCtrl.locale) }} i
Début
{{ ProjectsCtrl.translate(startDate, 'name', ProjectsCtrl.locale) }}
Financement
{{ ProjectsCtrl.translate(instrument, 'name', ProjectsCtrl.locale) }}
Coopération
{{ ProjectsCtrl.translate(cooperation, 'name', ProjectsCtrl.locale) }}
{{ ProjectsCtrl.translate(filter.option, 'name', ProjectsCtrl.locale) }}

Geteilte Überzeugungen - Gemeinsame Mechanismen zum Austausch und zur Ausbildung

Das gemeinsame Zusammenleben und Handeln religiöser Gruppen durch die Schaffung eines sozialen Konsensus und die Förderung der Integration von kürzlich hinzugezogenen Mitgliedern anderer Religionen stellt auch für die Oberrheinregion eine Herausforderung dar. Die jüngsten, von wachsendem Radikalismus und religiösem Extremismus gekennzeichneten Ereignisse und ein stärkeres Streben nach Parallelgesellschaften fordern Antworten und die Umsetzung einer geeigneten, langfristigen und wirkungsvollen Strategie. Die Universitäten am Oberrhein können im Rahmen ihrer Aufgaben und Kompetenzen hierbei eine wesentliche Rolle spielen. Sie sind in der Lage, eine interreligiöse akademische Lehre zu gründen und zu entwickeln. Die grenzüberschreitende Annäherung ist wissenschaftlich notwendig, da sie die Verknüpfung seltener akademischer Kompetenzen erlaubt: jüdische Studien in Heidelberg, muslimisches und islamisches Recht in Strassburg, protestantische Theologie in Strassburg und Heidelberg, katholische Theologie in Freiburg, Basel und Strassburg, islamische Theologie in Tübingen, Religionsgeschichte und -wissenschaften in Strassburg und Basel. Sie gestattet die Bildung eines einzigartigen und bedeutenden Lehr- und Forschungszentrums und trägt zur Vernetzung der Forschungspotenziale bei Darüber hinaus fördert eine interreligiöse akademische Lehre die Komplementarität in öffentlichkeitspolitischer Hinsicht. Ziel des Projekts ist es, spezielle Lehrprogramme und eine gemeinsame Grundbildung im Bereich der Interreligiosität (Christentum, Judentum, Islam) zu entwickeln, die sich neben Studierenden vorrangig an Geistliche, Religionslehrer, interreligiöse Akteure und Forscher richtet, aber auch an alle, die dieser Ansatz interessiert. Dies ermöglicht die Aus- und Weiterbildung von Fachkräften, aber auch die grenzüberschreitende Qualifizierung von Mitarbeitern, die in anderen Themengebieten, wie beispielsweise im Sozialwesen, arbeiten. Die Partneruniversitäten erstellen dafür Lehrbücher, Lehrgänge und Plattformen. Diese Massnahmen sollen es einerseits ermöglichen, die wissenschaftlichen Kompetenzen im Bereich der Religionswissenschaften und der Grundkenntnisse der interreligiösen Thematik zu erlangen. Andererseits sollen dadurch Begegnungen von Personen aus unterschiedlichen Welten gefördert werden. Das Projekt wird so einem hohen sozialen Anspruch gerecht. Da diese letzt genannten Aspekte jedoch ausserhalb des Zielbereichs der NRP liegen, wird dieses Projekt nur zu einem geringen Teil vom Bund gefördert.

Die Projekte, die einen Beitrag zu Klimaschutz oder Anpassung an den Klimawandel leisten, wurden anhand dieser Kriterienliste ausgewählt.
Les projets qui contribuent à la protection du climat ou à l'adaptation aux changements climatiques ont été sélectionnés à l'aide de cette liste de critères.
I progetti che contribuiscono alla protezione del clima o all'adattamento ai cambiamenti climatici sono stati selezionati in base a questo elenco di criteri.
Die Kreislaufwirtschafts-Projekte wurden anhand dieser Kriterienliste ausgewählt.
Les projets d’économie circulaire ont été sélectionnés à l'aide de cette liste de critères.
I progetti di economia circolare sono stati selezionati in base a questo elenco di criteri.

{{ ProjectsCtrl.translate(ProjectsCtrl.project, 'title', ProjectsCtrl.locale) }}

Contact

{{ contact.name }}
{{ contact.title }} {{ contact.firstName }} {{ contact.lastName }}
{{ contact.function }}
{{ contact.street }}
{{ contact.zipCode }} {{ contact.city }}
{{ contact.website.split('://', 2)[1] }}
{{ contact.website }}