Neue Ausschreibung für Projekte von Energiestädten läuft

24 Energie-Regionen in der ganzen Schweiz profitieren vom Förderprogramm «Energie-Region» des Bundesamts für Energie (BFE). Zudem werden 60 Projekte von «Energiestadt»-Städten und -Gemeinden unterstützt. Bis 30. September 2016 können weitere Projektanträge für das Jahr 2017 eingereicht werden.

Das BFE hat 24 Regionen mit insgesamt 235 Gemeinden in das Programm «Energie-Region 2016 bis 2019» aufgenommen. Das BFE stellt diesen Gemeinden Energieberater zur Seite und fördert die Vernetzung sowie den Erfahrungsaustausch. Ziel ist die Förderung der interkommunalen Zusammenarbeit zur verstärkten Nutzung der erneuerbaren Energien und zur Steigerung der Energieeffizienz. Das BFE unterstützt zudem Energieprojekte in Städten und Gemeinden, die das Label «Energiestadt» tragen. Das Programm «Projektförderung für Energiestädte» wurde Anfang 2016 erfolgreich lanciert. Das BFE hat 60 Projekte im Bereich Energieeffizienz, Mobilität, Kommunikation und in der Produktion von erneuerbaren Energien für die Förderung ausgewählt. 

Ab sofort können im Rahmen des Programms «Projektförderung für Energiestädte» neue Projektanträge für das Jahr 2017 eingereicht werden. Unterstützungsberechtigt sind Gemeinden und Städte, die als «Energiestadt» zertifiziert sind. Anmeldeschluss ist der 30. September 2016.

Partager l'article
Bild: regiosuisse.

INSCRIVEZ-VOUS MAINTENANT: Visite de terrain «Travail transfrontalier et travail en réseau dans la région du lac de Constance»

La visite de terrain permettra aux participant(e)s de se faire une idée de trois projets/services de coopération spécifiques et d’en tirer le cas échéant des conclusions utiles pour leur propre domaine d’activité.