La piattaforma per lo sviluppo regionale in Svizzera

Stellenangebote

Borsa del lavoro

Nella borsa del lavoro di regiosuisse.ch potete piazzare gratuitamente le vostre inserzioni relative a concorsi di lavoro nell’ambito dello sviluppo regionale e informarvi sulle offerte di lavoro attuali.

Se siete interessati a pubblicare la vostra offerta o la vostra richiesta d’impiego sul nostro sito, per favore, inviateci l' annuncio in formato PDF o al link à: info@regiosuisse.ch. Abbiamo bisogno delle seguenti informazioni «datore di lavoro», «inizio lavori», «titolo e compito di lavoro», «termine di presentazione delle candidature».

regiosuisse non si assume responsabilità alcuna per le informazioni presenti nelle inserzioni, sia per le offerte che per richieste di lavoro.

La borsa del lavoro viene di solito aggiornato ogni martedì. 


Doktorand/-in Suffizienzpolitik in ländlichen Gemeinden (80-100%)

Die Eidgenössische Forschungsanstalt für Wald, Schnee und Landschaft WSL gehört mit rund 600 Mitarbeitenden zum ETH-Bereich. Sie befasst sich mit der nachhaltigen Nutzung und dem Schutz der Umwelt sowie mit einem verantwortungsvollen Umgang mit Naturgefahren. 

Die Forschungseinheit Wirtschafts- und Sozialwissenschaften beschäftigt sich mit ökonomischen, gesellschaftlichen und räumlichen Prozessen und entwickelt nachhaltige Lösungen für Umweltprobleme. Für ein neues Forschungsprojekt sucht die Forschungsgruppe Regionalökonomie und -entwicklung per 1. Juni 2021 oder nach Vereinbarung eine/-n Doktorand/-in Suffizienzpolitik in ländlichen Gemeinden (80-100%). 

Bitte richten Sie Ihre vollständige Bewerbung an Jeanine Gehrig, Human Resources WSL, indem Sie die verlangten Unterlagen über das Bewerbungsportal einreichen. Bewerbungen per E-Mail sowie auf dem Postweg werden nicht berücksichtigt. Für Fragen steht Ihnen Marco Pütz, Tel. +41 44 739 27 98, gerne zur Verfügung. Das Selektionsverfahren startet in der ersten Maihälfte 2021. Die WSL strebt eine Erhöhung des Frauenanteils an, weshalb qualifizierte Frauen nachdrücklich aufgefordert werden, sich zu bewerben. 

Mehr


Collaborateur-trice scientifique dans le domaine de la Vulgarisation à 50 %

En tant que centre de compétence, AGRIDEA s’engage proactivement à l’échelle nationale depuis 1958 dans le secteur agricole et alimentaire en faveur de solutions durables et concrètes. L'association, qui compte environ 120 employé-e-s à Lindau, Lausanne et Cadenazzo, utilise ses compétences agronomiques et méthodologiques pour mettre en réseau un large éventail d'acteurs et réalise des cours, des projets, des publications et des logiciels dans le cadre de partenariats solides.

Est-ce que vous avez des questions ? Ruth Moser, cheffe de groupe « Formation, Vulgarisation », vous renseignera volontiers :
ruth.moser@agridea.ch, +41 52 354 97 64

Plus


Leiter/in Natur und Landschaft 

Der Regionale Naturpark Schaffhausen liegt ganz im Norden der Schweiz in einer einzigartigen, traditionellen Kulturlandschaft und ist Park von nationaler Bedeutung. Im Naturpark werden gemeinsam mit unterschiedlichsten Akteuren Projekte aus den Bereichen Landwirtschaft, Tourismus, Gewerbe, Natur, Landschaft, Bildung und Kultur entwickelt und umgesetzt. Ziele sind dabei eine nachhaltige Entwicklung der Region, eine Steigerung der Wertschöpfung, der Erhalt und die Pflege der Natur- und Kulturlandschaft und eine enge Vernetzung innerhalb der Region.

Per 1. Oktober 2021 sucht der Regionale Naturpark Schaffhausen infolge Pensionierung des aktuellen Stelleninhabers einen/eine Leiter/in Natur und Landschaft. Mit einem Arbeitspensum von 40-60% bis Ende 2022 und anschliessend 80%. 

Bei Fragen steht Ihnen der Geschäftsführer Christoph Müller unter 052 533 95 10 zur Verfügung.

Bei Interesse: Die vollständigen, elektronischen Bewerbungsunterlagen inkl. Lohnvorstellungen (brutto bei 100%) in einer PDF-Datei bis am Montag, 3. Mai 2021 an christoph.mueller@naturpark-schaffhausen.ch.

Plus


Studienleitung MAS Raumplanung: Wiss. Assistenz Ressort Projektwochen (40%)

Das MAS/CAS/DAS Programm in Raumplanung ist das älteste und traditionsreichste Weiterbildungsangebot an der ETH Zürich. Es wurde seit 1965 in verschiedenen Formen – früher als Fortbildungskurse und Nachdiplomstudium (NDS), heute als MAS, DAS und CAS – angeboten und über die Jahre immer wieder an die sich verändernden Anforderungen der Planungspraxis angepasst. Die ursprünglich vom Institut für Orts-, Regional- und Landesplanung (ORL) angebotenen Programme werden heute vom Netzwerk Stadt und Landschaft (NSL) getragen, das sich aus verschiedenen Instituten der Departemente Architektur (D-ARCH) und Bau, Umwelt und Geomatik (D-BAUG) zusammensetzt. Bis heute haben rund 600 Teilnehmer*innen in den verschiedenen Programmen in Raumplanung erfolgreich abgeschlossen.

Die ETH Zürich sucht in diesem Zusammenhang eine wissenschaftliche Assistenz Ressort Projektwochen mit einem befristeten Pensum von 40%.

Bewerbungen werden ausschliesslich über das Online-Bewerbungsportal entgegengenommen.

Plus


SEECON: Junior Projektleiter oder Projektleiterin Nachhaltige Entwicklung in der Schweiz (80-100%)

Die seecon ist ein Schweizer Beratungsunternehmen für Innovationen in der Nachhaltigen Entwicklung. Sie gestaltet, begleitet und leitet Zukunftsprojekte in der Schweiz, Europa und in Ländern des Globalen Südens.

Am Standort Bern sucht SEECON ab Mai 2021 eine Junior Projektleiterin oder einen Junior Projektleiter (80-100%) für ihre Projekte in der Schweiz. Junior Projektleiter unterstützen das kleine Team, welches ein spannendes Projektportfolio im Bereich der nachhaltigen Entwicklung in der Schweiz umsetzt. Junior Projektleiter sind beim Projektdesign dabei, unterstützen bei der Akquisition und in der Implementierung. Dabei werden für Kunden neue Ansätze und Konzepte entwickelt, Trainings und Workshops moderiert, die dazugehörigen Events organisiert und Projekte kommunikativ begleitet.

Bewerbungen werden von Simon Joncourt per Mail entgegengenommen.

Plus


Praktikum (80-100%)

Das Regionalmanagement Zürioberland betreibt die integrierte Standortförderung der Region Zürcher Oberland mit den Geschäftsfeldern Tourismus, Wirtschaft, Regionalprodukte, Kultur und Gesellschaft. Dahinter steht die Trägerorganisation «Pro Züricher Berggebiet», welche u.a. die Neue Regionalpolitik (NRP) im Auftrag des Kantons Zürich umsetzt. Ebenso ist der Verein Eigentümerin der regionalen Dachmarke "natürli Zürioberland" und zeichnet die gleichnamigen Regionalprodukte mit dem Label «regio.garantie» aus. Per 01. Juli 2021 oder nach Vereinbarungen wird ein Praktikumsplatz für 10 - 12 Monate frei.

Bewerbungen und Fragen nimmt Sabrina Honegger, Leiterin Regionalprodukte, gerne entgegen: +41 52 396 50 97, sabrina.honegger@zuerioberland.ch.

Mehr


Condividi articolo