4. Internationale Tagung Soziale Arbeit und Stadtentwicklung: Stadt in Bewegung – Soziale Arbeit und die Bedingungen von Ungewissheit und Mehrdeutigkeit

Vorträge, Exkursionen und Workshops sollen die Gelegenheit bieten, sich vertieft und aus verschiedenen Perspektiven mit dem Thema «Stadt in Bewegung» auseinanderzusetzen und dieses zuletzt auch selbst – zusammen mit anderen – zu erfahren.

Der Fokus auf die Stadt in Bewegung ermöglich ein kritisches Denken zwischen Traditionellem und Transformativem, zwischen Institutionen, Netzwerken und bottom-up Engagement. Dieses auf das Geschehen fokussierte Bild vermittelt Stadt als Ort unscharfer Grenzen, wo Orte vorübergehend zu einem Zentrum werden können.

Städte wachsen und verändern sich. Den Anteil, den die Bürgerinnen und Bürger oder Herrschenden, die Waren – oder Wissensökonomie, die sozialen Bewegungen oder Revolten, das Charisma oder die Autorität daran haben, verweisen auf den jeweiligen gesellschaftlichen Kontext, in dem sich soziale, kulturelle und geistige Bewegungsfreiheit in der Stadt entfalten kann. Seit den wissenschaftlichen Auseinandersetzungen mit Stadt wird diese «Dynamik» disziplinär zu deuten versucht.

Terminart
Konferenz
Terminort
Basel
Veranstalter
Fachhochschule Nordwestschweiz
Kontakt
Karin Lundsgaard
Artikel teilen