Die Plattform für Regionalentwicklung in der Schweiz

News

04.09.2019

Das Regionenmonitoring lässt die Daten sprechen

Das Monitoring der regionalwirtschaftlichen Entwicklung wird erstmals rein digital und in thematischen Stories veröffentlicht. Zudem besteht die Möglichkeit sich seinen eigenen Monitoringbericht zusammenzustellen. Mit der neuen Darstellung ändert sich auch der Fokus des Monitoring. Es steht weniger die umfassende Darstellung der statistischen Kennzahlen und mehr zentrale Entwicklungen und Zusammenhänge im Vordergrund. Im Laufe der Veröffentlichungen soll den Leserinnen und Lesern mittels interaktiven Datenvisualisierungen auch vermehrt die Möglichkeit gegeben werden, eigene Erkenntnisse zu gewinnen.
28.08.2019

Praxisaustausch der regionalen Akteure: help yourself

Basierend auf den Erfahrungen des letzten Jahres bietet regiosuisse auch im 2019 einen «Praxisaustausch der regionalen Akteure» an. An drei Nachmittagen tauschen sich erfahrene regionale Akteure zu Praxisthemen ihres Alltags aus, um voneinander zu lernen. Der Blick über die eigene Regions- bzw. über die Kantonsgrenze hinweg bringt wertvolle Inputs und Lösungsansätze für die eigenen Herausforderungen. 
24.07.2019

Interreg im Terrain: Neues Projektvideo zu SPIRITS

SPIRITS (Smart Printed Interactive Robots for Interventional Therapy and Surgery) ist ein Projekt des Programms Interreg V Oberrhein, zielt darauf ab, durch 3D-Druck ein innovatives Robotergerät für die interventionelle Radiologie und die bildgesteuerte Chirurgie zu entwickeln. Technologische Innovationen und die Wertschöpfung des Robotersystems stehen im Mittelpunkt des Projekts, um seinen Transfer in die Industrie sicherzustellen.
23.07.2019

Landschaft als Leitthema für eine nachhaltige Regionalentwicklung?

Kann die Landschaft als Potenzial für eine nachhaltige regionale Entwicklung dienen? Können Regionen von einem «Leitthema Landschaft» profitieren? Lässt sich mit einer landschaftsbezogenen Regionalentwicklung die Wertschätzung der relevanten Akteure für die Landschaft steigern, Wertschöpfung generieren und die Zusammenarbeit der Akteure verbessern? Die von PLANVAL im Auftrag des Bundesamts für Umwelt (BAFU) durchgeführte Studie «Landschaft als Leitthema für eine nachhaltige Regionalentwicklung» kommt nach der Analyse von Fallbeispielen zu dem Schluss: Ja, all dies ist möglich.
17.07.2019

Sechs Projekte sind für den Prix Montagne 2019 nominiert

Jährlich verleihen die Schweizerische Arbeitsgemeinschaft für die Berggebiete (SAB) und die Schweizer Berghilfe den mit 40’000 Franken dotierten Prix Montagne. Die Jury hat sechs Projekte nominiert, die auf modellhafte Weise zur Arbeitsplatzentwicklung und wirtschaftlichen Diversifikation im Berggebiet beitragen. Unter den sechs Nominierten wird zusätzlich ein Publikumspreis über 20’000 Franken verliehen, gestiftet von der Schweizerischen Mobiliar. Die Online-Abstimmung um den Publikumspreis Prix Montagne läuft ab sofort bis am 22.August. Die beiden Preise werden am 4. September in Bern verliehen.
03.07.2019

Tourist Center mit MountainLAB in Adelboden beschreitet Neuland

Am 29. Juni wurde das renovierte Tourist Center in Adelboden eröffnet. Neu sind aber nicht nur die Räume für Mitarbeitende und Gäste. Unter dem Namen «MountainLAB» wurden, im Rahmen eines Projektes der Neuen Regionalpolitik (NRP), Coworking-Arbeitsplätze integriert, die ab sofort von Einheimischen und Gästen gemietet werden können.
01.07.2019

regioS 16: Bergbahn-Erlebnisse mit Zukunft?

Die Bergbahnbranche in der Schweiz befindet sich seit Jahren in einem heftigen Strukturwandel. Die neue Ausgabe des Magazins «regioS» wirft einen Blick auf die Herausforderungen und zeigt Lösungsansätze auf, die Bergbahnerlebnisse auch in Zukunft sichern sollen.
25.06.2019

Nachhaltige Entwicklung: Projekte zugunsten der Chancengleichheit gesucht

Im Rahmen des Förderprogramms Nachhaltige Entwicklung 2019-2020 ruft das Bundesamt für Raumentwicklung (ARE) zur Eingabe von Projekten auf. Die Projekte sollen dazu beitragen, die 17 globalen Ziele für nachhaltige Entwicklung (Sustainable Development Goals, SDGs) der Agenda 2030 der UNO zu erreichen. Diesjähriger Themenschwerpunkt ist die Chancengleichheit.
24.06.2019

Regionale Entwicklungsstrategien als wertvoller Kompass für Regionen

Verschiedene Regionen orientieren ihre Aktivitäten bereits seit einigen Jahren an regionalen Entwicklungsstrategien (RES). Fünf vom SECO publizierte Fallbeispiele veranschaulichen, wie diese erarbeitet wurden, wie sie eingesetzt werden und was sie bewirkt haben. Sie zeigen auch, dass es je nach regionalen Voraussetzungen sehr unterschiedliche Möglichkeiten für die Erarbeitung einer regionalen Entwicklungsstrategie gibt. Die Beispiele stammen aus dem Nord vaudois, dem Berner Oberland, dem Verzascatal sowie den Regionen Surselva und Frauenfeld.