Die Plattform für Regionalentwicklung in der Schweiz

KLW

Plattform Kreislaufwirtschaft und Regionalentwicklung

Die Kreislaufwirtschaft bietet Chancen für die nachhaltige Entwicklung von Regionen und Städten. Sie ermöglicht es, lokale und regionale Akteurinnen und Akteure zu vernetzen, die Zusammenarbeit zu stärken, Potenziale zu erschliessen und langfristige Lösungen für eine bessere Nutzung der Ressourcen zu entwickeln. Die Plattform knüpft dabei an die Arbeit der vorangehenden Wissensgemeinschaft zur Kreislaufwirtschaft an.

Die Plattform «Kreislaufwirtschaft und Regionalentwicklung» bietet die Möglichkeit, sich Wissen und Kompetenzen in diesem Themenbereich anzueignen und Erfahrungen auszutauschen. Bei den im Rahmen der Plattform organisierten Austauschtreffen stehen Experteninputs und fallbasiertes Lernen («case-based learning») im Vordergrund: Die Präsentation und gemeinsame Diskussion von Fallbeispielen, Methoden und Instrumenten sollen Akteurinnen und Akteure der Regionalentwicklung Inspiration für neue Strategien und Projekte liefern, mit denen die Herausforderungen der Digitalisierung bewältigt und Chancen genutzt werden können. Die Plattform soll den Teilnehmenden einen reichen und vielfältigen Erfahrungsaustausch ermöglichen, um zu verstehen, wie die Kreislaufwirtschaft besser in Projekte integriert werden kann, insbesondere mit KMUs. Die Arbeiten der Plattform bauen auf den Ergebnissen der Wissensgemeinschaft "Kreislaufwirtschaft und Regionalentwicklung", insbesondere der Praxis-Toolbox Kreislaufwirtschaft, auf.

 

Kontakt

Haben Sie Fallbeispiele oder konkrete Fragestellungen und Themen, die im Rahmen der Plattform «Kreislaufwirtschaft und Regionalentwicklung» diskutiert werden könnten? Oder haben Sie allgemeine Fragen zu den Austauschtreffen?

Kontaktpersonen: Benoît Charrière (Leiter regiosuisse-Wissensgemeinschaften) und Lorenz Kurtz (regiosuisse).

 

Veranstaltungen

Agenda-Kollektion: ID 14
Artikel teilen