Die Plattform für Regionalentwicklung in der Schweiz

AlpenWoche – Morgen in den Alpen – Intermezzo

Aufgrund der aktuellen Situation bezüglich Coronavirus haben diverse Veranstalter entschieden, Events abzusagen bzw. zu verschieben. regiosuisse übernimmt keine Garantie für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Angaben. Bitte wenden Sie sich bei Fragen jeweils direkt an den Veranstalter.

Wie ihre grosse Schwester, die alle vier Jahre stattfindende AlpenWoche, ist auch die AlpenWoche Intermezzo eine internationale Veranstaltung über nachhaltige Entwicklung und damit verbundene alpine Themen, die von zentralen alpenweit tätigen Organisationen gemeinsam ausgerichtet wird. Die Veranstaltung, die 2019 als Lunch to Lunch Konferenz konzipiert ist, bringt wichtige Stakeholder aus den Alpen zu einem Meinungsaustausch zum Thema «Morgen in den Alpen» zusammen.

Die Veranstaltung beginnt am 3. April mit einer Diskussion über aktuelle Herausforderungen und Zukunftsperspektiven für den Alpenraum in den Bereichen Landnutzung, Klimawandel und Mobilität (nur auf persönliche Einladung). Die Ergebnisse dieses Austauschs werden der Alpenkonferenz am darauffolgenden Tag zur Kenntnis gebracht.

Am 4. April präsentieren wir Keynotes und Projektbeispiele mit inspirierenden Geschichten zum Thema «Morgen in den Alpen», gefolgt von interaktiven Marktständen.

Terminart
Konferenz
Terminort
Innsbruck (A)
Veranstalter
Allianz in den Alpen, Ständiges Sekretariat der Alpenkonvention, Interreg Alpenraumprogramm, Alpenstadt des Jahres, CIPRA International, Club Arc Alpin, Österreichischer Alpenverein, ISCAR, Institut für Interdisziplinäre Gebirgsforschung, WWF
Kontakt
Caroline Begle, CIPRA International
Artikel teilen