Alpiner Tourismus in der Krise – wie weiter?

Der Tourismus ist ein zentraler Wirtschaftsfaktor für den Alpenraum. Rund 27 Prozent der Gesamtbeschäftigung und 21 Prozent der gesamten Bruttowertschöpfung sind hier dem Tourismus zu verdanken. Doch der alpine Tourismus steckt in einer tief greifenden Krise. So sind beispielsweise die Logiernächte seit 2010 um über 10 Prozent eingebrochen.

Geht es dem Tourismus im Berggebiet schlecht, geht es zusätzlich einer Vielzahl von Branchen im Berggebiet schlecht. Dies ist nicht nur ein touristisches, sondern ein volkswirtschaftliches und letztlich ein gesamtschweizerisches Thema, welches ernst genommen werden muss.

Die Schweizerische Arbeitsgemeinschaft für die Berggebiete SAB und der Schweizer Tourismus-Verband STV wollen an der gemeinsamen Tagung diesem Thema nachgehen und zusammen Lösungswege diskutieren.

Terminart
Konferenz
Terminort
Bern
Veranstalter
Schweizerische Arbeitsgemeinschaft für die Berggebiete
Kontakt
Schweizerische Arbeitsgemeinschaft für die Berggebiete
Artikel teilen