Die Plattform für Regionalentwicklung in der Schweiz

ARL-Kongress 2020 - «Just Spaces? Gemeinwohl und Gerechtigkeit in räumlicher Planung und Entwicklung»

Aufgrund der aktuellen Situation bezüglich Coronavirus haben diverse Veranstalter entschieden, Events abzusagen bzw. zu verschieben. regiosuisse übernimmt keine Garantie für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Angaben. Bitte wenden Sie sich bei Fragen jeweils direkt an den Veranstalter.

«Just Spaces? Gemeinwohl und Gerechtigkeit in räumlicher Planung und Entwicklung» ist eine Tagung der Akademie für Raumforschung und Landesplanung in Hannover.

Inhalt

Wie können Räume gerecht geplant, gestaltet und genutzt werden? Als Handlungsmaxime räumlicher Planungen gilt es, eine dem Wohl der Allgemeinheit dienende sozialgerechte Bodennutzung zu gewährleisten sowie öffentliche und private Belange gegeneinander und untereinander gerecht abzuwägen.

Wie kann dieser Anspruch eingelöst und in der Praxis realisiert werden? Im Kern geht es immer um Fragen der Gerechtigkeit – seien es zivilgesellschaftliche Bewegungen zum „Recht auf Stadt“, das politisch-planerische Ringen um „gleichwertige Lebensverhältnisse“ oder der praktische Umgang mit räumlichen und planerischen Konflikten. Das Spektrum von Gerechtigkeit reicht von individuellen Tugenden bis zu Idealzuständen gesellschaftlicher Ordnungen, in denen materielle und immaterielle Güter fair verteilt sind, jede und jeder die gleichen Chancen hat, beziehungsweise unterschiedliche Bedürfnisse und Fähigkeiten berücksichtigt werden und niemand benachteiligt ist.

Terminart
Informationstag
Konferenz
Terminort
Leipzig (DE)
Veranstalter
ARL – Akademie für Raumentwicklung in der Leibniz-Gemeinschaft
Kontakt
ARL – Akademie für Raumentwicklung in der Leibniz-Gemeinschaft
Artikel teilen