CAS Nachhaltige Entwicklung

Zielgruppe

Der CAS Nachhaltige Entwicklung richtet sich an Personen aus der Privatwirtschaft, öffentlichen Verwaltung und von NGO, die sich professionell für eine Nachhaltige Entwicklung einsetzen wollen. Die Weiterbildung eignet sich insbesondere auch für Menschen, die eine berufliche und persönliche Weiterentwicklung oder Neuorientierung anstreben.

Ziele

Der CAS Nachhaltige Entwicklung vermittelt ein solides Fundament an Wissen, führt in verschiedene Handlungsfelder ein und begleitet die Teilnehmenden bei der Umsetzung in die Praxis.

Der inter- und transdiszplinäre Ansatz befähigt die Teilnehmenden, voneinander abweichende Verständnisse von Nachhaltiger Entwicklung zu erkennen, kritisch zu reflektieren und Brücken zu schlagen zwischen unterschiedlichen Akteuren und ihren Herangehensweisen.

Inhalte

Wissen - ein Schlüssel zur Umsetzung der Agenda 2030

Die Dinge neu denken

Nachhaltigkeit ist ein grosses Versprechen: Für ein gutes Leben der Menschen - heute und in Zukunft, im Norden und im Süden. Gleichzeitig ist Nachhaltigkeit eine gewaltige Herausforderung: Die aktuell dominierenden Handlungspraktiken schaden unseren Ressourcen - den sozialen, den ökologischen und den wirtschaftlichen. Die Agenda 2030 für eine Nachhaltige Entwicklung ist der Referenzrahmen für gemeinsame Lösungen und gilt für alle drei Dimensionen Gesellschaft, Umwelt und Wirtschaft. Entsprechend gefragt sind auf dem Arbeitsmarkt umsetzungsorientierte Fachleute.

Wir sind überzeugt: Wer Grosses bewegen will, braucht ein solides Fundament an Wissen und Raum für Reflexion. Im CAS Nachhaltige Entwicklung der Universität Bern lernen Sie den theoretischen Kern und unterschiedliche Ausprägungen dieser Idee kennen und diskutieren die zugrundeliegenden Wertvorstellungen. Der CAS Nachhaltige Entwicklung führt Sie in verschiedene Handlungsfelder ein und begleitet Sie bei der Umsetzung in die Praxis.

Auch Sie wollen die Dinge neu denken und anders handeln? Sie bestimmen den thematischen Akzent, ausgehend von Ihren persönlichen Interessen und beruflichen Bedürfnissen: Die Auswahl an Modulen ermöglicht ein massgeschneidertes Weiterbildungsprogramm. Der Einstieg in den Studiengang ist jederzeit möglich, ebenso der Besuch von Einzelmodulen.

Aufbau

Der CAS Nachhaltige Entwicklung umfasst die drei Komponenten Grundlagen, Handlungsfelder und Umsetzung und führt so von der Theorie in die Praxis. Für den Weiterbildungsstudiengang sind 8 Module zu besuchen: Die 3 Grundlagenmodule sowie 5 Module aus den Komponenten Handlungsfelder und Umsetzung (je 2-3).

Komponente Grundlagen

Der Grundlagenblock vermittelt theoretische Hintergründe und zentrale Begriffe Nachhaltiger Entwicklung, zeichnet den politischen Diskurs rund um diese Idee nach, beschäftigt sich mit der Agenda 2030 und stellt Konzepte einer Nachhaltigen Entwicklung sowie Evaluationsmethoden für Nachhaltigkeitsstrategien, -prozesse und -projekte zur Verfügung.

  • Nachhaltige Entwicklung - Die Idee wir konkreit: 20./21. März 2018, 12./13. März 2019
  • Nachhaltge Entwicklung - Theoretische Grundlagen für die Umsetzung: 24./25. April 2018, 2./3. April 2019
  • Nachhaltige Entwicklung - Durch Evaluation auf Kurs: 15./16. Mai 2018, 14./15. Mai 2019

Komponente Handlungsfelder

Die Komponente Handlungsfelder verdeutlicht den ausgesprochenen Querschnittscharakter der Nachhaltigen Entwicklung. In diesem Block befassen Sie sich mit der Agenda 2030 und ausgewählten Fragen der Gegenwart, die nach nachhaltigen Lösungen verlangen. Sie erweitern themenspezifisch das Basiswissen, das Sie im Grundlagenblock erworben haben.

  • Mobilität und Raumentwicklung - Nachhaltig unterwegs: 14./15. August 2018
  • Wirtschaft im Wandel - Vom Wachstums- zum Nachhaltigkeitsparadigma: 6./7. November 2018, 15./16. Oktober 2019
  • Digitalisierung - Chancen und Risiken für eine nachhaltige Gesellschaftsentwicklung: 18./19. Juni 2019
  • Nachhaltig für Nord und Süd - Globale Gouvernanz und Politikkohärenz mit Fokus auf Ernährungssicherheit: 5./6. November 2019

Komponente Umsetzung

In dieser Komponente geht es um die konkrete Umsetzung von Projekten, Prozessen und Strategien einer Nachhaltigen Entwicklung und der Agenda 2030. Die angebotenen Module bieten Ihnen eine Auswahl von "Good-Practice-Beispielen", zeigen aber auch die Schwierigkeiten auf.

  • Unternehmerische Nachhaltigkeit - Nachhaltigkeit unternehmen: 26./27. Juni 2018
  • Zukunft Nachhaltige Landwirtschaft: 16./17. Oktober 2018
  • Die Finanzsphäre und ihre Systemrisiken - Wie kann man Finanzmärkte nachhaltig gestalen? : 3./4. September 2018, 10./11. September 2019
  • Gut genügt - Nachhaltige Lebensstile und deren Beitrag für ein gutes Leben: 20./21. August 2019

Zertifizierung

Bei Abschluss des Weiterbildungs-Studiengangs: Certificate of Advanced Studies CAS

Bei Besuch Einzelmodul: Teilnahmebestätigung Universität Bern

Anmerkung

Zulassungsbedingungen zum CAS Nachhaltige Entwicklung sind ein Hochschulabschluss oder ein Abschluss der höheren Berufsbildung mit einigen Jahren Berufserfahrung im Bereich Nachhaltige Entwicklung (Aufnahme "sur dossier" möglich). 

Ein Einstieg in den laufenden Studiengang ist jederzeit möglich, sofern noch Plätze frei sind. Wir empfehlen im Frühjahr mit der Komponente Grundlagen zu starten.

Terminart
Studiengang
Terminort
Bern
Veranstalter
Universität Bern, Centre for Development and Environment CDE
Kontakt
Dr. Marion Leng, Studienleiterin
Artikel teilen