Das ISOS und die gebaute Schweiz von morgen

Das ISOS, das Bundesinventar schützenswerter Ortsbilder der Schweiz von nationaler Bedeutung, ist in aller Munde. Kontroverse Fragen stehen im Raum und verlangen nach Antworten: Schränkt das ISOS die Verdichtung unnötig ein? Oder trägt das Inventar zu mehr Qualität in der Siedlungsentwicklung bei? Wie wendet man das ISOS im Spannungsfeld zwischen Erhalt und Erneuerung richtig an?

Die gemeinsame nationale Tagung des Bundesamtes für Kultur, der Schweizerischen Vereinigung für Landesplanung VLP-ASPAN und des Schweizer Heimatschutzes bringt die Fragen auf das Parkett und erörtert Antworten. Ziel der Tagung ist eine Debatte über die fachlichen Grenzen hinweg, die Strategien im Umgang mit dem ISOS aufzeigt. Als Akteure an der Schnittstelle zwischen Raumentwicklung, Ortsbildschutz und Denkmalpflege laden wir Sie ein, sich mit dem Bauen und Planen im Bestand auseinanderzusetzen.

Terminart
Konferenz
Terminort
Aarau (AG)
Veranstalter
Schweizer Heimatschutz
Kontakt
Philippe Biéler
Artikel teilen