Die Plattform für Regionalentwicklung in der Schweiz

Digitalisierung – Chancen und Risiken für eine nachhaltige Gesellschaftsentwicklung

Aufgrund der aktuellen Situation bezüglich Coronavirus haben diverse Veranstalter entschieden, Events abzusagen bzw. zu verschieben. regiosuisse übernimmt keine Garantie für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Angaben. Bitte wenden Sie sich bei Fragen jeweils direkt an den Veranstalter.

Die Digitalisierung verändert unsere Gesellschaften: das Alltagsleben, die Arbeitswelt, wirtschaftliche Prozesse, politische Kommunikation etc. Sie birgt erhebliche Chancen wie einen schnellen Zugang zu Informationen und eine erleichterte Kommunikation zwischen Bürger und Staat.  Aber wer hat die Hoheit über digitale Informationen? Und macht die Beschleunigung durch Digitalisierung nicht krank? Das Modul behandelt neben den Möglichkeiten auch die Risiken und Nebenwirkungen von «digitalisierten Gesellschaften» und diskutiert diese im Zusammenhang mit der Agenda 2030 und den UN-Nachhaltigkeitszielen wie eine gerechte und hochwertige Bildung, nachhaltige Industrialisierung und inklusive Gesellschaften.

Die Teilnehmenden 

  • kennen wichtige theoretische Zugänge zur Auseinandersetzung mit digitalisierten Gesellschaften in Bereichen wie Politik, Wirtschaft und Zivilgesellschaft,
  • kennen die wichtigsten Debatten bezüglich der Chancen und Risiken von Digitalisierung, 
  • kennen darauf aufbauend Lösungsansätze für Problembereiche der Digitalisierung und Ideen zum Konzept einer «digitalen Nachhaltigkeit»,
  • können diese Theorien, Debatten und Lösungsansätze mit der Agenda 2030 und den UN-Zielen einer nachhaltigen Entwicklung in Verbindung setzen und kritisch würdigen.

 

Terminart
Kurs
Terminort
Bern
Veranstalter
Universität Bern, Centre for Development and Environment
Kontakt
Universität Bern, Centre for Development and Environment (CDE)
Artikel teilen