Die Plattform für Regionalentwicklung in der Schweiz

Diskussionsabend mit dem SECO: Zukunft in den Bergen?

Aufgrund der aktuellen Situation bezüglich Coronavirus haben diverse Veranstalter entschieden, Events abzusagen bzw. zu verschieben. regiosuisse übernimmt keine Garantie für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Angaben. Bitte wenden Sie sich bei Fragen jeweils direkt an den Veranstalter.

Naturnahe Ferienromantik und wirtschaftliche Entwicklung: Ist beides vereinbar? Was bewegt die Einwohnerinnen und Einwohner von Berggebieten? Und welche Strategien verfolgt die Politik?

15.00 bis 16.30 Uhr – Vorprogramm
Vorstellung von vier Projekten rund um das Thema «Handwerk im Berggebiet», die das SECO (Neue Regionalpolitik NRP / Interreg / Innotour) mitfinanziert hat:

  • Agri-Food-Tourismus Grindelwald
  • Initiative Holz BE
  • DualPlus - Steigerung der Attraktivität der dualen Ausbildung für das Handwerk (Vortrag in Französischer Sprache)
  • Tüftelpark Pilatus 

 
16.30 bis 17.30 Uhr – Individueller Besuch der Ausstellung «Werkstatt Alpen», Apéro

 

17.30 bis 19.00 Uhr – Diskussionsabend
Das SECO präsentiert die Resultate einer Umfrage zur wirtschaftlichen Entwicklung in den Berggebieten und führt mit Heidi Z’Graggen (Ständerätin Kanton Uri), Bruno Erzinger (CEO Gomina AG) und Marie Rossier (ehemalige Schülerin der Geigenbauschule Brienz) ein kontroverses Gespräch. Moderation: David Kramer (SECO) und Thomas Egger (Schweizerische Arbeitsgemeinschaft für die Berggebiete
SAB).

 
(Präsentationsunterlagen werden in Deutsch und Französisch gezeigt)
 

Anmeldung an: booking@alpinesmuseum.ch (Eintritt frei)

Terminart
Informationstag
Terminort
Alpinen Museum der Schweiz, Helvetiaplatz 4, Bern
Veranstalter
Staatssekretariat für Wirtschaft SECO und Alpines Museum Schweiz
Kontakt
Alpines Museum Schweiz
Dateien
Artikel teilen