Die Plattform für Regionalentwicklung in der Schweiz

ImPuls #21/2: Klimawandel – Globales Problem, lokale Lösungen

Aufgrund der aktuellen Situation bezüglich Coronavirus haben diverse Veranstalter entschieden, Events abzusagen bzw. zu verschieben. regiosuisse übernimmt keine Garantie für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Angaben. Bitte wenden Sie sich bei Fragen jeweils direkt an den Veranstalter.

Der Klimawandel ist die gegenwärtig grösste globale Herausforderung. Es herrscht ein beinahe weltweiter Konsens, dass die Menschheit sich künftig nachhaltiger verhalten muss. Die 17 Sustainable Development Goals (SDG) der UNO mit der dazugehörenden Agenda 2030 bilden dabei das globale Rahmenwerk und die Laufrichtung für die Anpassung von Mensch und Gesellschaft an die neuen Realitäten. Ganz konkret erfolgt die Umsetzung jedoch in den Regionen, Städten, Gemeinden – gemeinsam mit der lokalen Bevölkerung und der ansässigen Wirtschaft. 

  • Wie gelingt es, dass Politik, Verwaltung, Wirtschaft und Zivilgesellschaft auf lokaler und regionaler Ebene an einem Strick ziehen? 
  • Welche Mittel stehen Gemeinden zur Verfügung, um den Klimawandel effizient und effektiv anzugehen?
  • Wie kann das in der Bevölkerung vorhandene Potential an kreativen und innovativen Lösungen ausgeschöpft werden?

 

15:15 Uhr: Öffnen des virtuellen Empfangsraums
15:30 Uhr: Start des ImPuls #21/2
Forschungs-ImPuls: «Der OST Klimacluster und die Starthilfe kommunaler Klimaschutz», Susanne Schellenberger und Zoe Stadler, Co-Geschäftsführerinnen OST Klimacluster
Praxis-ImPuls: tbd.
anschliessend moderierter Austausch
ca. 17:30 Uhr: Ende ImPuls #21/2

 
Anmeldung: per E-Mail an patrick.aeschlimann@ost.ch

Anmeldeschluss: Donnerstag, 25. Februar 2021

Kosten: gratis

 

Terminart
Informationstag
Terminort
online
Veranstalter
OST - Ostschweizer Fachhochschule
Kontakt
Patrick Aeschlimann
Artikel teilen